Teamgeist im Vordergrund

Mit unverändertem Kader hat Fußball-Landesligist SC Geislingen die Vorbereitung auf die Rückrunde aufgenommen. Das erste von sieben Testspielen bestreitet der SC am kommenden Dienstag beim FV Faurndau.

|
Der Geislinger stimmen sich auf ein Spiel ein. Teamgeist steht beim SC weiter im Vordergrund. Foto: Frank Höhmann

Platz sieben am Ende der Vorsaison, Platz sieben bei Halbzeit der laufenden Runde. Zumindest in Sachen Tabellenstand zeigen die Landesliga-Fußballer des SC Geislingen Konstanz - jene Beständigkeit, die ihnen in einigen Hinrunden-Partien fehlte. "Wir könnten trotz unseres miserablen Saisonstarts ein paar Punkte mehr auf dem Konto haben", trauert Trainer Andreas Strehle den Partien gegen Echterdingen, Ulm und Schnaitheim nach. Hätten die Seinen da gepunktet, wären sie "in Reichweite zu den vorderen Plätzen", sagt Strehle. Er lässt sich vom Tabellenstand jedoch nicht blenden. "Wir dürfen den Blick nach hinten nicht verlieren", warnt der Trainer. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang ist gering, ein guter Start also wichtig, um keine Zweifel an der weiteren Ligazugehörigkeit aufkommen zu lassen. "Die ersten vier Partien sind richtungsweisend", betont Strehle.

Entsprechend fit und eingespielt will der SC-Coach seine Zöglinge beim Start am 3. März beim TSVgg Münster sehen. Am Montag sind die Geislinger Landesliga-Fußballer wieder ins Training eingestiegen. Zunächst einmal steht die Kondition im Vordergrund. Übers Wochenende stehen im Rahmen eines Trainingslagers intensive Lauf- und Krafteinheiten im Respofit sowie Übungseinheiten im Eybacher Tal auf dem Programm. Genächtigt wird von Freitag bis Sonntag in der Skihütte in Weiler. Dort steht am Samstagabend die Geselligkeit im Vordergrund. Das Team soll sich auf die bevorstehende zweite Halbserie einschwören.

Neue Gesichter muss sich niemand einprägen, der SC hat in der Winterpause auf Neuzugänge verzichtet. Strehle setzt auf den vorhandenen Kader, den die nach Verletzung voll belastbaren Markus Schweizer, Güven Sir, Viet Nguyen und Alexander Kleinmann bereichern. Ein Akteur fehlt ab März: Abwehrspieler Felix Vetter hat ein Auslandsstipendium in Afrika angenommen. Strehle schwebt Ersatz aus den eigenen Reihen vor. In der U23 sieht er "drei Akteure, die aufrücken könnten".

Fehlende Beständigkeit und mangelhafte Chancenverwertung kosteten den SC eine bessere Platzierung und einen deutlicheren Abstand zur Abstiegszone. "Daran müssen wir arbeiten", sagt der Übungsleiter. Sieben Testspiele ergänzen die im Schnitt drei Trainingseinheiten pro Woche. Das erste Vorbereitungsspiel steht am Dienstag bei Bezirksligist FV Vorwärts Faurndau an, die Generalprobe vor dem Liga-Auftakt steigt bei der Verbandsliga-U23 des Drittligisten 1.FC Heidenheim. Weitere Testspielpartner sind Verbandsligist SV Göppingen und die Oberliga-U19-Junioren des SSV Ulm 1846. Die Tests scheinen nicht gefährdet, da alle Gegner bei schlechten Bedingungen auf Kunstrasenplätze ausweichen können. Auch das Spiel in Münster sollte ausgetragen werden können, der neue Kunstrasenplatz ist mittlerweile fertig.

Fünf der acht verbleibenden Geislinger Heimspiele haben es in sich: Außer den Derbygegnern Bad Boll, Heiningen und Ebersbach kreuzen auch noch die Titelkandidaten Dorfmerkingen und Weilheim im Eybacher Tal auf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger „Brezeltaste“ gerät schon in die Kritik

Das Kurzparken in der Hauptstraße ist kurz nach der Einführung bereits wieder ins Gerede gekommen. Außerdem sind nächtliche Verkehrsrowdys vielen in Dorn im Auge. weiter lesen