Sportverein startet mit 3:0-Sieg ins Jahr

Im Verbandsliga-Spitzenspiel vor 400 Zuschauern kam der SV Göppingen zu einem 3:0 (1:0)-Erfolg über die drittplatzierte Neckarsulmer Sportunion.

|

Dabei spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf und die Verteilung der Torchancen nicht wieder. „Wir hatten drei hundertprozentige Chancen“, haderte NSU-Coach Thorsten Damm mit seinen Stürmern, die in der Anfangsphase die verdiente Führung verpassten. Die Partie hätte ansonsten wohl einen anderen Verlauf genommen. Der SV steigerte sich und ging durch Chris Loser in Führung (38.), der Domenico Botta per Foulelfmeter die Vorentscheidung folgen ließ (56.). Bei weiteren guten Möglichkeiten fanden die Gäste ihren Meister im starken SV-Keeper Rombach, der sein Gehäuse sauber hielt. In der Nachspielzeit traf Nebih Kadrija zum 3:0 und sorgte so für einen gelungenen Göppinger Start ins Fußballjahr 2016. ab

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volksbank-Fusion: Brandbrief des Ex-Vorstands

Der frühere Vorstandschef der Göppinger Volksbank, Peter Aubin, sieht keinen Sinn in der Fusion und geht mit den Vorständen hart ins Gericht. weiter lesen