SC-Trainer freut sich über Konkurrenzkampf

Nach dem unnötigen Punktverlust gegen Köngen hat Landesligist SC Geislingen am Sonntag um 15 Uhr die zweite Chance auf den ersten Heimsieg. Gegner TSV Weilheim kommt nach Fehlstart verunsichert.

|
Daniel Zuljevic beim Torschuss. Nach Rückkehr aus dem Urlaub belebt er den Geislinger Angriff.  Foto: 

Von wegen Spitzenspiel. Der Vorjahressechste erwartet den Vorjahresdritten, na und? Der SC hat durch das 1:1 gegen Köngen den Sprung in die absolute Spitze verpasst, der TSV Weilheim steht gar noch völlig blank da.

Die Geislinger wissen noch nicht, was sie am Sonntag erwartet. Eine Mannschaft, die nach hohen Erwartungen mit zwei Pleiten gestartet ist, kann verunsichert oder wegen Frusts hochgradig motiviert und damit besonders gefährlich sein.

Wutpotenzial hatten auch die Geislinger, die gegen Köngen nach klarer Überlegenheit in der Nachspielzeit noch den Ausgleich kassierten. "Natürlich waren wir frustriert", räumt Spielertrainer Benjamin Geiger ein, in den Übungseinheiten in dieser Woche gelang ihm der Frustabbau. Dazu musste er die Seinen nur an ihren Gesamteindruck erinnern. "Wir haben ja richtig gut gespielt", erklärte er seinen Zöglingen. Sie haben "viele Chancen herausgespielt und kaum welche zugelassen", daher hat Geiger "selten ein so unverdientes Ergebnis" erlebt.

Am Sonntag startet der SC den zweiten Anlauf auf den ersten Heimsieg. Für den Coach beginnt jetzt die Saison "so wie ich sie mir vorstelle". Erstmals gebietet er über einen Kader nach seinem Gusto. In der Vorwoche tummelten sich wegen Urlaubs und Verletzung oft nur zwischen elf und 13 Fußballer im Training, gestern waren es deren 20. "Endlich herrscht Konkurrenzkampf", jubelt Geiger. Jeder Spieler wisse jetzt, sich ständig beweisen zu müssen. Keiner könne mehr sicher sein, zur ersten Elf oder zum Kader zu gehören. Das erhöht auch die Anforderungen an den Trainer, der sich jetzt "erstmals Gedanken machen" muss, wen er aufstellt, wen er auf die Bank und wen er auf die Tribüne setzt.

Daniel Zuljevic, Patrick Leyhr und Isa Oeztunc sind aus dem Urlaub zurück, Güven Sir ist diese Woche ins Training eingestiegen, stellt nach monatelanger Verletzungspause aber noch keine Option für Sonntag dar. Es fehlen aus dem 23 Mann starken Kader nur noch Urlauber Viet Nguyen, der verletzte Naim Ponik sowie Marcel Wiesner, der morgen aus dem Urlaub zurückkommt und am Sonntag in der zweiten Mannschaft spielt.

Linksverteidiger Markus Schweizer freut sich besonders auf die Partie, er trifft seinen Zwillingsbruder Michael. Der hat kurz vor Saisonstart zum zweiten Mal dem SC trotz Zusage den Rücken gekehrt, sein Wechsel ist im Kreis der ehemaligen Kollegen kein Thema mehr, versichert Geiger. Für den Spielertrainer "lohnt sichs nicht", über Michael Schweizer überhaupt zu reden.

Viel lieber würde er über einen gelungenen Saisonstart sprechen. Den hätte der SC nach einem Sieg mit dann sieben Punkten aus drei Spielen. Fünf Zähler würde Geiger als "soliden bis mittelmäßigen" Auftakt durchgehen lassen, im Falle einer Heimpleite müssten auch die Geislinger über einen eher missglückten Start grübeln.

Auch wenn die Tabelle die Partie gegen Weilheim nicht als das erhoffte Spitzenspiel ausweist, erwartet Benjamin Geiger anhand der "hohen Qualität beider Teams" am Sonntag ein "richtig gutes Spiel".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen