Rückkehr an Stätte des Triumphs

Im ersten Bezirksligaspiel der Vereinsgeschichte gastiert der TSV Obere Fils morgen bei RSK Esslingen. Im Derby der A3 kommt’s zur GZ-Pokal-Revanche.

|
Der Kuchener Merlin Schmid (links) und  Niklas Weckerle gehen mit vollem Einsatz zum Ball. So war’s im GZ-Pokal und so wird’s auch morgen sein.  Foto: 

Der GZ-Pokalsieger kehrt nach nur vier Tagen zurück an die Stätte seines Triumphes. Am Mittwoch holte sich der FTSV Kuchen in Deggingen im Finale gegen Westerheim den begehrten Pott, morgen um 15 Uhr sind die Kuchener schon wieder da. Mit doppelt guten Erinnerungen: Der FTSV gewann nicht nur das Endspiel, zwei Tage zuvor schoss er im Halbfinale den TV Deggingen 5:0 ab.

Sorge vor Überheblichkeit der Seinen hat Trainer Martin Braunmiller nicht. Seine Zöglinge, erklärt er, seien „nicht bekannt dafür, schnell abzuheben“. Gefeiert haben sie am Mittwoch ausgiebig. Obwohl der FTSV schon zum siebten Mal das Turnier gewonnen hat: Für die meisten derer, die gegen Westerheim spielten, war es der erste Triumph. Braunmiller gewann als Trainer den Pott zum dritten Mal, dennoch sind auch für ihn „GZ-Pokalsiege nicht selbstverständlich“.

Klare Erfolge gegen Deggingen dagegen allmählich schon. In der Liga gewann Kuchen im Vorjahr 3:1 und 5:0. Trotzdem gehen die Degginger, behauptet Trainer Daniel Knaupp, „ohne jede Angst“ in die Partie. Schlechter als beim 0:5 am Montag „kann’s nicht mehr werden“, sagt er. Es fehlte an Einstellung und Personal, Knaupp gewinnt dem Debakel sogar eine gute Seite ab und hofft, es war nach dem lockeren Durchmarsch in den Gruppenspielen „ein Schuss vor den Bug zur rechten Zeit“.

Immerhin kann Knaupp wieder mit Marc Rebmann, Dominik Dzirson und Wolfgang Kokoska planen, aus der Stammelf fehlt nur noch der verletzte Kapitän Johannes Maier. Braunmiller stehen die Urlaubsrückkehrer Tom Lallemand und Timo Leicht wieder zur Verfügung, beide kommen für einen Einsatz von Beginn an aber noch nicht in Frage. Die schwerste Entscheidung ist die, wer im Tor steht. Der junge Julian Schmiedel fordert durch gute Leistungen Platzhirsch Martin Raschke heraus. Braunmiller geht zunächst ohne klare Nummer eins in die Liga. Jeder der beiden „wird seine Einsätze bekommen“, verspricht er.

Auf den Vorteil des eigenen Platzes können die Degginger morgen nicht hoffen. Der Vorjahres-Vize und Aufstiegsfavorit hat in den vergangenen zwei Wochen dank GZ-Pokals  „mehr Einheiten in Deggingen absolviert als in Kuchen“, sagt Braunmiller und empfindet die morgige Partie daher „fast als Heimspiel“.

Aufsteiger TSV Obere Fils fiebert der Premiere entgegen, im ersten Bezirksligaspiel der Vereinsgeschichte geht’s zum TSV RSK Esslingen. Die Vorfreude in Wiesensteig und Mühlhausen ist groß, Trainer Stefan Haußmann rechnet mit vielen Zuschauern, aber keiner Massenwanderung. „Busse brauchen wir nicht“, wiegelt er ab.

Für die Mannschaft beginnt eine neue Zeitrechnung. Im Meisterjahr in der Kreisliga A3 waren sie in fast jedem Spiel Favorit, einige davon gewannen sie mit reduziertem Aufwand.  Damit ist’s ab jetzt vorbei. Der Neuling startet als Außenseiter und muss „in jedem Spiel ans Maximum gehen“, um Chancen auf Punkte zu haben, befürchtet Haußmann.

Er kennt die Stärken seiner Mannschaft und ist überzeugt, dass sie die auch eine Klasse höher einbringen kann. „So groß ist der Abstand zwischen der Spitze der A3 und dem unteren Drittel der Bezirksliga nicht“, erklärt der Trainer. Morgen will er den Auftakt „nicht völlig verbocken“ und hat für seine Schützlinge  ein Unentschieden als Minimalziel ausgegeben. Mit Ausnahme von Florian Göser (Rückenprobleme) und Marius Krätschmer (Knieprobleme) starten in Esslingen alle TSV-Spieler ins Abenteuer Bezirksliga.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Peinlicher Schimmel im Käsekuchen

Ein Bäckermeister muss sich vor Gericht wegen eines mysteriösen Myzels in einem Kuchenstück verantworten. weiter lesen