Nullnummer vertagt Titel-Entscheidung

Das 0:0 im Gipfeltreffen der Kreisliga A3 belässt den TSV Obere Fils auf Rang eins, Verfolger Kuchen bleibt vor dem Saisonfinale nur die Hoffnung.

|
Obere Fils bewertet das Remis gegen Kuchen als großen Schritt zum Titel: Hier lässt sich Kemal Telci umarmen.  Foto: 

TSV Obere Fils - FTSV Kuchen 0:0

(me). Kuchen kam viel besser in die Partie, fand schneller den Rhythmus und war in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft. Nach einer taktischen und personellen Umstellung fand Obere Fils im zweiten Durchgang immer mehr Zugriff auf das Spiel. Da klare Torchancen Mangelware waren, trennten sich beide Mannschaften letztlich mit einem gerechten 0:0, das Obere Fils an der Spitze belässt. Der TSV hat im letzten Saisonspiel zu Hause gegen Jebenhausen/Bezgenriet den Aufstieg in eigener Hand, muss aber gewinnen, wenn er sich bei zwei Punkten Vorsprung und der deutlich schlechteren Tordifferenz nicht auf Kuchens Gastgeber FC Heiningen II verlassen will.

Deggingen - SC Geislingen II 2:3

(ue). Die erste Torchance vergab der Degginger Johannes Maier in der 10. Minute. Glück hatte der TV Deggingen in der 18. Minute, als der Schiedsrichter dem SC einen Elfmeter verweigerte. So gingen die Gastgeber in Führung, als ein Freistoß von Daniel Vögele an Freund und Feind vorbei ins Tor flog (22.). Acht Minuten später glich Giovanni Baumann aus. In Hälfte zwei verflachte die Partie, mit der ersten Chance gelang Dominik Dzirson die erneute TVD-Führung, die Basri Ponik per Foulelfmeter egalisierte (74.). Zwei Minuten später hatte der SC durch Andre Swobodas Treffer die Partie endgültig gedreht. Deggingen begann erst jetzt mit dem Fußballspielen, vergab aber eine Fülle guter Chancen.

Plochingen II - Wäschenb. 1:5

(re). Ein verdienter Sieg der Gäste, der aber erst in den letzten Minuten deutlich wurde. Die Heimelf wehrte sich gut und hätte auch noch zu einigen Toren kommen müssen. Aber Christian Mohr vergab dreimal alleine vor dem Torwart. Die Torfolge: 0:1 Nico Lazarek (14.), 0:2 Sven Lechleitner (39.), 1:2 Christian Mohr (59.), 1:3 Lukas Koch (80.), 1:4, 1:5 Marcel Waibel (90., 90.+2).

Jebenh./Bezg. - Albershsn. 1:3

(fh). Die Gäste gingen bereits in der Anfangsphase durch Nico Blessing in Führung. Anschließend hatte die SG gute Möglichkeiten zum Ausgleich, nutzte aber keine davon. Stattdessen erhöhte Albershausen Mitte der ersten Hälfte durch einen Foulelfmeter von Tolgar Yazici auf 0:2. Nach der Pause übernahmen die Gäste mehr und mehr das Kommando, Marc Barron legte in der 73. Minute das dritte Tor nach. Die SG ergab sich nicht und belohnte sich zwei Minuten vor Ende durch Simon Raus Treffer zum 1:3-Endstand.

TSV Ebersbach - Gruibingen 2:6

Die Gruibinger haben durch den Sieg die Abstiegsrelegation in der Tasche und drücken jetzt Rechberghausen die Daumen. Bleibt der FC in der Bezirksliga, hat Gruibingen den Klassenverbleib sicher. Johannes Unold schoss die Gäste in Führung (10.), die Tarkan Yilmaz ausglich (35.). In Hälfte zwei zog der TSV durch Ferhat Gönül und Kürsat-Cemal Avci auf 3:1 weg, ehe Michele D'Oreano verkürzte. Erneut Avci (70.) sowie Mesut Temel (74.) und Gönül (85.) bauten den Vorsprung aus.

KSG Eislingen - Eschenbach 2:3

Nach torloser erster Hälfte legten beide Teams nach dem Wechsel jede Zurückhaltung ab. Die KSG brachte eine zweimalige Führung nicht ins Ziel. Marco Caredda (49.) und Lukasz Wolak (70.) schossen die Eislinger zweimal in Front, Lukasz Soberka (59.) und Lukas Mroz (80.) glichen jeweils aus. Zwei Minuten vor Schluss drehte Taner Bilgin die Partie für Eschenbach.

SF Jebenhausen - Adelberg 4:2

Die Sportfreunde haben durch den Heimsieg die Gäste endgültig zurück in die Kreisliga B geschossen. Schon nach 21 Minuten hatten Nexhmi Musliu (6.) und Vidaim Kadrolli die SF 2:0 in Front gebracht. Nach dem Wechsel erhöhte Arthur Fuchs (75.), zwei Minuten später gelang Tim Ziegler das erste Gästetor, zwei weitere Minuten später stellte Selcuk Memis den alten Abstand wieder her. Ziegler schoss in der 88. Minute sein zweites Tor.

JC Donzdorf - Heiningen II 1:7

Die Gäste beseitigten die letzten Zweifel am Klassenverbleib, JC droht der Absturz in die Kreisliga B. Zur Halbzeit stand es nach dem Treffer von Aykut Durna (16.) nur 0:1, nach dem Wechsel brachen bei den Gastgebern alle Dämme. Luca Pantina (57.), Durna (73., 77.), Heiko Allmendinger (87.), Denis Sengül (88.) und Sven Gulin (89.) trafen nach Belieben. Das Donzdorfer Ehrentor schoss Emre Yavuz zum vorübergehenden Ausgleich (51.).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess: IS-Sympathisant will Kalaschnikow kaufen

24-Jähriger will Sturmgewehr im Darknet kaufen und gerät an einen BKA-Beamten. Er hat Sympathien für Reichsbürger, den IS und die Black Jackets. weiter lesen