Degginger feiern in Eislingen

|

Der TV Deggingen hat erstmals das 27. Hallenfußballturnier des ASV Eislingen gewonnen. 16 Mannschaften aus den Kreisligen A und B waren in vier Gruppen angetreten, FC Heiningen, ASV Eislingen I, TSV Ottenbach, TV Deggingen I und II, TSG Salach, KSG Eislingen und die TG Kirchheim qualifizierten sich für die Zwischenrunde. In den Halbfinals setzte sich Deggingen I klar mit 5:0 gegen den ASV Eislingen I durch und im zweiten Halbfinale bezwang die TG Kirchheim die KSG Eislingen 4:1. Das Spiel um Platz drei wurde nach Absprache der Lokalrivalen als Neunmeter-Schießen ausgetragen, das die KSG mit 5:3 für sich entschied. Im Endspiel gingen die Kirchheimer schnell 2:0 in Führung. Die kampfstarken Degginger steckten nicht zurück, erzielten drei Treffer in Folge und nahmen neben dem Preisgeld den Gedächtnispokal mit nach Hause.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frischzellenkur für Notare

Am 1. Januar tritt die Notariatsreform in Kraft: Für Bürger ändert sich einiges. Die Grundbücher werden nun zentral in Ulm verwaltet. weiter lesen