Bravem SC fehlt der Wunderglaube

|

Nach dem 0:3 (0:1) stecken die Geislinger weiter tief im Tabellenkeller fest. Ein wenig mehr Kampfgeist hätte es schon sein dürfen. Spätestens nach dem zweiten Gegentreffer nach etwas mehr als einer Stunde fügten sich die Gäste in ihr Schicksal und stellten jegliche Gegenwehr ein.

Der Dorfmerkinger Finanzvorstand Josef Schill sah „nicht das Geislingen, das wir kennen“. Dafür war der SC „viel zu brav“. Es fehlte jemand, der ein Zeichen setzt und das Team mitreißt. Die Geislinger sahen in der gesamten Partie nur eine gelbe Karte. „Bis zur Pause haben wir gut mitgehalten und Dorfmerkingen keine Torchance gestattet. Die Führung schenken wir ihnen, das zweite Gegentor hat uns dann vollends den Boden unter den Füßen weggerissen“, erklärte Trainer Jasko Suvalic. Dabei hatte die Partie für die Gäste vor 150 Zuschauern gar nicht schlecht begonnen. Die erste Drangphase des Spitzenreiters überstanden sie unbeschadet, verteidigten weiter umsichtig und lagen zur Pause wegen eines individuellen Patzers dennoch hinten. Niklas Weißenberger bedankte sich per Kopf zum 1:0 (14.). In der 63. Minute erhöhte Patrick Kurz aus der Distanz. Nach einem Geislinger Ballverlust setzten die Gastgeber zu einem schnellen Vorstoß an, den Simon Vesel mit dem 3:0 abschloss (73.).

 „Der Glaube an das Wunder von Dorfmerkingen war wohl nicht groß genug“, mutmaßt Suvalic. Nur in den ersten 15 Minuten nach dem Wechsel musste Dorfmerkingen aufpassen, doch haperte es bei guten Chancen von Okan Akcay und Pascal Volk wie so oft im Abschluss.

SCG: Pangerl – Heinzmann (46. Akcay), Schöll, Ammon (63. Sönmez), Müller, Bäumel, Grupp, Petricevic, Volk, Orlando (65. Falzone), Nguyen (79. Riedel).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Suche nach der Brandursache in Hausener Lagerhalle

Mit einem Großaufgebot bekämpfte die Feuerwehr Bad Überkingen den Brand in einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle in Hausen am Freitagabend. 2000 Liter Diesel entzündeten sich. weiter lesen