Göppingen:

sonnig

sonnig
19°C/7°C

Mit 20 reif für die Champions League Torfrau Ann-Katrin Berger geht nach Potsdam

Die ehemalige Faurndauer Torhüterin Ann-Katrin Berger wechselt vom Zweitligisten VfL Sindelfingen zum Deutschen Meister Turbine Potsdam.

MARIANNE MITTNACHT | 0 Meinungen

Die 20-jährige Ann-Katrin Berger spielte bis 2008 in der Jugend des FV Faurndau, ehe Zweitligist VfL Sindelfingen die Eislingerin verpflichtete. In einem DFB-Pokalspiel ein Jahr später fiel sie Potsdams Trainer Bernd Schröder auf. Turbinet besiegte den VfL Sindelfingen damals nur mit 1:0, und Ann-Katrin Berger brachte vor allem Nationalstürmerinnen Anja Mittag mit ihren Paraden zur Verzweiflung und blieb Potsdams Trainer im Gedächtnis.

Nachdem der Wechsel von Potsdams zweiter Torhüterin Desirée Schumann zum 1. FFC Frankfurt feststand, griff Bernd Schröder sofort zum Telefon und klopfte beim VfL Sindelfingen an. Im März absolvierte Ann-Katrin Berger in Potsdam drei Trainingseinheiten. Nach vielen Gesprächen mit ihren Eltern und mit Trainer Bernd Schröder entschloss sie sich, den Drei-Jahresvertrag zu unterschreiben. Ihre Ausbildung in der Emil-von-Behring-Schule in Geislingen ist genau zum richtigen Zeitpunkt beendet. Der Umzug ist am 1. Juli. In Potsdam wurde ihr zugesichert, dass sie eine Ausbildungsstelle erhält. Daneben werden Berger eine Wohnung sowie ein Auto gestellt. Auch ein Gehalt ist in der Bundesliga üblich.

Ihre Konkurrentin im Potsdamer Tor ist die 19-jährige Anne Sarholz, die im letzten Jahr mit Turbine das UEFA-Champions-League-Finale gewann und auch dieses Jahr bei der 0:2-Finalniederlage gegen Olympique Lyon im Tor stand.

Ann-Katrin Berger freut sich auf ihre neue Mannschaft: "Diese Chance bekommst du wahrscheinlich nur einmal im Leben." Sie will sich "über kurz oder lang" im Potsdamer Tor durchsetzen.

Auch ihre ehemalige Torwarttrainerin beim FV Faurndau Renate Lehmann ist von Bergers Qualitäten überzeugt: "Anne hat nicht nur die richtige Torwartgröße, sondern auch großes Talent, sie kann das schaffen, wenn sie richtig Gas gibt."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Oster-Apps für´s Smartphone

Virtuelle Grußkarten, kleine Osterspiele oder Eier-Suche mit GPS-Unterstützung: Mit diesen Apps sind Osterfans bestens für die Feiertage gerüstet. mehr

Prinz George amüsiert sich ...

Mit Bravour hat Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, seinen ersten Pflichttermin als Mitglied der königlichen Familie gemeistert. Im neuseeländischen Wellington hatte George am Mittwoch gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbel-Party, das sogenannten "Play Date", besucht. Die königliche Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland.

Für Prinz George ist es der erste offizielle Termin seines Lebens, und er meistert ihn bravourös: Der acht Monate alte Sohn der britischen Royals William und Kate besucht gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbelgruppe im neuseeländischen Wellington - und amüsiert sich königlich. mehr

Kinderzimmer-Helden im Kino

Im „Lego Movie“ treten viele Heroen der Popkultur – wie hier Batman – als 3D-Legomännchen auf.

Leinwand statt Brett, Pixel statt Würfel - und darüber Bauklötze staunen: Aus Spielzeugen wurden schon Kinohits. Nun ist der erste Lego-Film da und vereint raffiniert Charme mit Marketing. mehr