Immer mehr Bürger sind überschuldet

|
SWP Grafik  Foto: 

6,9 Mio. Bundesbürger können derzeit ihre Kreditraten nicht ohne Probleme bedienen, das sind rund 65 000 mehr als 2016. Darin, dass die Zahl trotz der anhaltend guten Konjunkturlage gestiegen ist, sieht Helmut Rödl, Aufsichtsrat der Creditreform, keinen Widerspruch: „Wenn eine Familie in Finanzprobleme geraten ist, fällt es ihr sehr schwer, aus dieser Situation wieder herauszukommen – unabhängig von der jeweiligen Wirtschaftslage.

Den höchsten Anstieg gab es in Bayern. Aber das Süd-Nord-Gefälle bleibt vorhanden. Bayern hat nämlich mit nur 7,47 Prozent Überschuldungsfällen immer noch die wirtschaftlich gesündesten Haushalte.

Dahinter folgt Baden-Württemberg mit 8,31 Prozent (minus 0,03 Prozent) auf Platz zwei. Hier sind die Regionen, die am besten dastehen der Alb-Donau-Kreis, die Region Tübingen und der Hohenlohekreis mit 6 bis 7 Prozent Überschuldung. Am schlechtesten schneiden in Baden-Württemberg Pforzheim und Mannheim (mehr als 14 Prozent) ab.

Die Gründe für die Schuldenfalle können vielfältig sein: Krankheit, Arbeitslosigkeit, Trennung vom Partner, aber auch übertriebenes Konsumverhalten. Oft ist es sogar eine Kombination: Man lebt eine Weile etwas über seine Verhältnisse, der Dis­pokredit steigt und steigt, es folgt ein Schicksalsschlag wie Arbeitslosigkeit und das Überschuldungskarussell mit immer höheren Kreditlasten nimmt seinen Lauf.

Dabei ist Überschuldung längst nicht mehr allein ein Problem der Bundesbürger mit geringem Einkommen. Im Gegenteil: In diesem Jahr stammten laut Creditreform praktisch alle neuen Überschuldungsfälle aus der Mittelschicht.

Manchmal helfen Kleinigkeiten, um den Überblick bei den Finanzen zu behalten, sagt die Finanzforscherin Cäzilia Loibl: die Schulden auf ein einziges Kreditkonto zusammenzulegen oder automatisches Sparen per Dauerauftrag. 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger Bahnhofsviertel bald eine einzige Baustelle

Neben der Tiefgarage und dem Bahnhofsplatz erwartet die Göppingen im kommenden Jahr  zwei weitere Großprojekte auf engem Raum: Das „Rathaus II“ und das Zentrum Untere Marktstraße. weiter lesen