Alltagsradeln: Erste Plätze für Kommunen in Norddeutschland

|
Ein Fahrradfahrer im Herbst. Foto: Britta Pedersen/Archiv  Foto: 

Deutschlands fleißigste Alltagsradler leben in Hannover, in Kattendorf in Schleswig-Holstein und im bayerischen Thaining. Fahrradfahrer aus diesen Kommunen wurden am Dienstag zum Abschluss des bundesweiten Wettbewerbs „Stadtradeln“ in Stuttgart ausgezeichnet. Mehr als 222 000 Fahrradfahrer im Aktionszeitraum von drei Wochen sind jeden Tag durchschnittlich neun Kilometer mit dem Fahrrad gefahren. Im Wettbewerb um die meisten Kilometer bei Alltagsfahrten, radelten sie insgesamt rund 42 Millionen Kilometer - und vermieden unter dem Strich fast 6000 Tonnen Kohlendioxid.

Bundesweit nahmen an der zehnten Auflage des Wettbewerbs vom Städtenetzwerk Klima-Bündnis 620 Kommunen teil - ein Rekord. In der Kategorie „Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern“ landeten hinter Hannover die Städte Leipzig und Düsseldorf. Über 1,7 Millionen Kilometer radelten die Hannoveraner zusammen. Gerechnet auf die Einwohnerzahl landeten die Orte Kattendorf mit 53,8 Kilometern je Einwohner und Bebensee (beide Schleswig-Holstein) vor Thaining (Bayern). Dort leben auch die Sieger in der Kategorie „Fahrradfreundlichste Parlamentarier“.

In Baden-Württemberg beteiligten sich 3300 Fahrradfahrer in 66 Kommunen an der Sonderauswertung „RadPENDLER BW“. Sie legten eine Strecke von 760 000 Kilometer zurück und vermieden 108 Tonnen Kohlendioxid. „Das zeigt, dass das Fahrrad bereits jetzt auf dem Weg zur Arbeit oder in die Schule, für immer mehr Menschen im Land eine attraktive Alternative ist“, freute sich Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne).

Stadtradeln - Teilnehmer

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Im Handwerk fehlt der Nachwuchs

Kurzfristig einen Handwerker zu finden, werde immer schwieriger, beklagen Kunden. In den Gewerken jedoch fehlen Mitarbeiter und vor allem Auszubildende, sagen Insider. weiter lesen