Göppingen:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
19°C/6°C

Ausstellung auf Schloss Filseck zeigt Funde aus der letzten Eiszeit

Überraschend alt und dennoch jung und innovativ ist der Landkreis Göppingen. Das zeigt er nicht zuletzt mit der Ausstellung "75 000 Jahre Menschheitsgeschichte" in Schloss Filseck bei Uhingen.

GUDRUN VON KLAEDEN | 0 Meinungen

Mit den Worten "Fast pünktlich und mit gefühlten 75 000 Besuchern zur Ausstellungseröffnung" hat Landrat Edgar Wolff am Freitagabend die Ausstellung "Überraschend alt - 75 000 Jahre Menschheitsgeschichte im Landkreis Göppingen. Archäologische Spuren" eröffnet. Schirmherr der Ausstellung ist Kreisarchäologe Dr. Reinhard Rademacher. Er war, zusammen mit Michael Weidenmacher, Volontär bei der Kreisarchäologie, und der Ausstellungsgrafikerin Katja Bode seit Anfang dieses Jahres mit den Vorbereitungen für die Ausstellung beschäftigt. Die Ausstellung biete einen "Rückblick auf die Menschheitsgeschichte im Landkreis Göppingen bis in die letzte Eiszeit".

Im Anschluss an die beiden Eröffnungsreden wurden die Besucher in die Ausstellungsräume geführt. Das geschichtliche Ambiente wurde zusätzlich durch steinzeitlich, mittelalterlich und römisch gekleidete Helfer authentisch unterstützt. Es werden bedeutende Original-Fundstücke, die seit dem 19. Jahrhundert bei Feldbegehungen, Bauarbeiten und Ausgrabungen zutage kamen, in Schaukästen und Vitrinen anschaulich präsentiert. Die verschiedenen Zeiten werden in archäologischen Epochen-Stationen dargestellt.

Das älteste Fundstück aus dem Landkreis Göppingen ist ungefähr 75 000 Jahre alt, hergestellt von einem Neandertaler. Weitere Höhepunkte sind Steinbeile, bronzezeitliche Waffen sowie Grabausstattungen der Spätkelten und Merowinger. Auch erstmals ausgestellte Stücke wie die frühkeltischen Grabfunde aus Hohenstadt, ein spätkeltisches Eisenschwert aus Donzdorf und spätkeltische Siedlungsfunde aus Gingen an der Fils begeisterten die Besucher.


Öffnungszeiten: Di., Mi., Fr. und Sa. 14-17 Uhr, Do. 14-19 Uhr, So. 10-17 Uhr (bis 16. Oktober). Sonderführungen für Schulklassen und Gruppen gibt es auch außerhalb der Öffnungszeiten. Termine können unter Telefon: (07161) 50318-0 vereinbart werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Oster-Apps für´s Smartphone

Virtuelle Grußkarten, kleine Osterspiele oder Eier-Suche mit GPS-Unterstützung: Mit diesen Apps sind Osterfans bestens für die Feiertage gerüstet. mehr

Prinz George amüsiert sich ...

Mit Bravour hat Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, seinen ersten Pflichttermin als Mitglied der königlichen Familie gemeistert. Im neuseeländischen Wellington hatte George am Mittwoch gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbel-Party, das sogenannten "Play Date", besucht. Die königliche Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland.

Für Prinz George ist es der erste offizielle Termin seines Lebens, und er meistert ihn bravourös: Der acht Monate alte Sohn der britischen Royals William und Kate besucht gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbelgruppe im neuseeländischen Wellington - und amüsiert sich königlich. mehr

Kinderzimmer-Helden im Kino

Im „Lego Movie“ treten viele Heroen der Popkultur – wie hier Batman – als 3D-Legomännchen auf.

Leinwand statt Brett, Pixel statt Würfel - und darüber Bauklötze staunen: Aus Spielzeugen wurden schon Kinohits. Nun ist der erste Lego-Film da und vereint raffiniert Charme mit Marketing. mehr