Eine Ära geht zu Ende

|

Was am Freitag in der Daimlerstraße in Bad Cannstatt geschah, riecht nach historischer Bedeutung. Mitarbeiter der Landeshauptstadt bauten die drei letzten verbliebenen Parkuhren ab. Damit ging die Ära der Parkuhr in Stuttgart nach über 60 Jahren zu Ende.

Die ersten 54 Parkuhren waren 1955 am Rand von Stuttgart-Mitte aufgestellt worden. Halbautomatische Geräte mussten mittels Drehknopf erst gespannt werden. Bis zum Ende der 80er Jahre wuchs die Zahl der Parkuhren in Stuttgart auf rund 5000 an. Im Laufe der 90er Jahre begann die Landeshauptstadt, auf Parkschein­automaten umzustellen. Die Einführung des Euros im Jahr 2002 beschleunigte den Abbau.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Räuber schießt auf Verkäuferin in Geislingen

Ein Mann hat am Freitag einen Lebens­mit­telladen in Geislingen überfallen und die Besitz­erin mit Schüssen verletzt. weiter lesen