Sozialarbeit auch an den Grundschulen

|

In Wernau wird es künftig Schulsozialarbeit auch an den Grundschulen geben, hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen. Die Schulsozialarbeit in Baden-Württemberg wird seit 2012 zu je einem Drittel vom Land, den Landkreisen und den Kommunen finanziert, allerdings „auf eingefrorenem Niveau“, sagte Bürgermeister Armin Elbl, was bedeute, dass die Städte und Gemeinden rund die Hälfte der Kosten zu tragen hätten. Trotz steigender Kosten habe sich die Stadt Wernau bewusst für die Fortführung der Schulsozialarbeit entschieden.

Bisher gibt es Schulsozialarbeit dort nur an den weiterführenden Schulen und nur im Ganztagesbereich. „Der Bedarf hat sich verändert“, stellte das Stadtoberhaupt fest. Im Landesdurchschnitt werde mittlerweile der Großteil der Stellen für Schulsozialarbeit an Grundschulen angeboten. Von den 38 Schulen im Kreis Esslingen, an denen der Kreisjugend­ring Schulsozialarbeit anbiete, seien allein 26 Grundschulen. Der Ansatz, Sozialarbeiter nur an Brennpunkt-Schulen einzusetzen, sei überholt, sagte Sylvia Labsch vom Kreisjugendring. Seit den Ereignissen 2009 in Winnenden, werden die Fachkräfte flächendeckend präventiv eingesetzt. Konsequent werde heute mit der Arbeit in den Grundschulen begonnen. „Bereits in der ersten Klasse gebe es Kinder mit großen sozialen Defiziten und herausfordernden Verhaltensmustern“. Im Gegensatz zur Wissensvermittlung geht es um „die gemeinschaftliche Herangehensweise an die Lebenswelt der Kinder“.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen