Förderverein fürs Stadtmuseum

|

In diesem Frühjahr wurden die ersten Schritte für die Gründung eines Freundeskreises für das neue Stadtmuseum Stuttgart unternommen. Jetzt nimmt der Förderverein offiziell seine Arbeit auf. Er will das neue Museum, das 2017 im Wilhelmspalais am Charlottenplatz eröffnet werden soll, tatkräftig ideell und materiell unterstützen. Neben der Beschaffung von Objekten, die als Spende im Bestand des Museums verbleiben sollen, strebt der Freundeskreis an, die Beziehung der Stuttgarter zu ihrem neuen Heimatmuseum schon vor der Einweihung zu fördern. Geplant sind eigene Veranstaltungen. "Unser neues Museum braucht viele Freunde und Geschichten", erklärt die Vereinsvorsitzende Bettina Klett. "Wir wollen Exponate und Erinnerungen sammeln und unserer und folgenden Generationen erzählen, wer wir sind und wie die Stadt Stuttgart war, ist und sein wird."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schuler Turm zieht Besucher magnetisch an

Im Stundentakt führten Schuler-Mitarbeiter am Wochenende Besucher durch den neu eröffneten Innovation Tower in Göppingen. weiter lesen