Zwei Radler bei Unfällen verletzt

Bei Stürzen vom Rad haben sich am Wochenende zwei Radler verletzt. Beide trugen nach Angaben der Polizei keinen Helm.

|

Eine 50-Jährige hatte sich am Sonntag gegen 17.40 Uhr schwer verletzt. Die Radlerin kam auf dem Radweg von Gingen nach Süßen nach dem Überqueren der B 466 auf dem leichten Gefälle zu Fall. Mit dem Kopf schlug sie auf dem rechts vom Radweg befindlichen Grünstreifen auf. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ulm geflogen werden.

Verletzungen an Kopf und Arm und mehrere Schürfwunden erlitt eine 57-jährige Radlerin nach einem Sturz auf dem Verbindungsweg vom Trübauer Weg zum Landskroner Weg im Reusch von Göppingen. Die Polizei schreibt, dass Helme das Risiko schwerer und lebensgefährlicher Kopfverletzungen enorm verringerten. 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klinik: Krauter-Pläne stoßen weiter auf Skepsis

Im Beisein von Landrat Edgar Wolff berät der Göppinger Gemeinderat am Donnerstag über Pläne, die Klinik am Eichert zu sanieren und weiterzunutzen. weiter lesen