Zwei Frauen bestehlen 89-Jährigen

Ein 89-Jähriger Mann wurde am Montag in Jebenhausen Opfer eines Trickdiebstahls. Die beiden Täterinnen hatten den Mann beim Verlassen einer Bank beobachtet und ihn kurz darauf angesprochen.

|
Sie gaben vor, Unterschriften für Wohltätigkeitszwecke zu sammeln. Im Gespräch lenkten sie den Mann ab und griffen aus dessen Außentasche der Jacke einen Umschlag mit Geldscheinen. Der 89-Jährige hatte das Geld kurz zuvor von seinem Konto abgehoben. Als er den Diebstahl zu Hause bemerkte, waren die Täterinnen schon über alle Berge. Die Polizei sucht unter Telefon (07161) 630 Zeugen, die am Montag, in der Zeit zwischen 9 und 9.30 Uhr, in der Boller Straße die Tat beobachtet haben.

Die Polizei warnt: Das Repertoire von Trickdieben ist umfangreich. Passanten würden oft unter falschem Vorwand dazu bewegt, ihre Geldbörse zu zücken. Taschendiebe zielten gerade darauf ab, den sorglosen Opfern das Geld oder die gesamte Geldbörse zu stehlen. Die Polizei rät, Wertsachen nahe am Körper, zum Beispiel im Brustbeutel oder einer Innentasche, zu tragen. Außerdem ist Misstrauen gegenüber Fremden ratsam. Passanten sollten sich auf der Straße nicht in ein fadenscheiniges Gespräch verwickeln lassen. 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still und Fahrgäste werden schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen