Vermisster Junge schläft im Schrank

Aufgeregt meldete sich am Samstag gegen 16 Uhr ein 44 Jahre alter Familienvater beim Polizeirevier Göppingen: Sein dreijähriger Sohn war aus der Wohnung in der Innenstadt verschwunden. Er vermutete, dass der Knirps die Gelegenheit, als die Wohnungstür offen stand, zu einem Ausflug genutzt hatte.

|

Das habe er vor einiger Zeit schon einmal getan. Die Polizei machte sich sofort mit mehreren Streifen auf die Suche nach dem Jungen, der nur leichte Kleidung trug. Allerdings konnten die Beamten den verschwundenen Dreijährigen nirgends entdecken. Sie schauten sogar in den umliegenden Geschäften nach ihm - erfolglos. Etwa eine Stunde später meldete sich dann die Mutter des Jungen beim Revier und teilte mit, dass ihr Sohn wieder aufgetaucht sei. Er hatte in seinem Kleiderschrank ein Nickerchen gemacht und war die ganze Zeit zu Hause gewesen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

28-Jähriger mit Messer schwer verletzt

Ein Beziehungsstreit endete am Mittwochabend in Eislingen mit einer schweren Stichverletzung am Hals. weiter lesen