Stau wegen brennenden Lastwagens

Wegen eines technischen Defekts brannte am Dienstagmittag ein Lastwagen auf der Autobahn nach München komplett aus. Bei dem Brand entstand ein Schaden von 70.000 Euro.

|
Gegen 12 Uhr und kurz vor der Ausfahrt Merklingens fing der Lastwagen, der mit 40 Tonnen Langholz beladen war, an zu brennen.

Die alarmierten Feuerwehr von Laichingen, die mit drei Fahrzeugen und die Wehr aus Merklingen, die mit zwei Fahrzeugen ausrückten, verhinderten das Übergreifen der Flammen auf die Ladung. Die Böschung hatte durch den Brand ebenfalls Feuer gefangen.

Während der Löscharbeiten musste die Autobahn kurz vor der Ausfahrt Merklingen gesperrt werden. Der Verkehr staute sich bis nach Gruibingen zurück.

Gegen 12.45 Uhr konnte der Verkehr in Richtung München auf einer Fahrspur wieder fließen. Nur langsam löste sich der Stau auf. Auf der Gegenfahrbahn nach Stuttgart kam es zu erheblichen Behinderungen durch Gaffer. Die Bergungsarbeiten dauern bis in die Abendstunden an.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess: IS-Sympathisant will Kalaschnikow kaufen

24-Jähriger will Sturmgewehr im Darknet kaufen und gerät an einen BKA-Beamten. Er hat Sympathien für Reichsbürger, den IS und die Black Jackets. weiter lesen