Rauchalarm wegen verbrannter Pizza

|

Eine verbrannte Pizza hat am Sonntagmorgen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Um 7.20 Uhr waren die Feuerwehrkräfte in die Staufeneckstraße geeilt. Ein Rauchmelder im sechsten Stock eines Mehrfamilienhauses hatte Alarm geschlagen. Das berichtet die Polizei.

Der 43-jährige Mieter lag schlafend in der Wohnung. Die Feuerwehrleute brauchten mehrere Versuche, um ihn zu wecken. Er kam vorsorglich in eine Klinik. Schaden entstand keiner. Die Feuerwehr hatte zuvor die Türe geöffnet und gemerkt, dass der Qualm aus dem Backofen gekommen war. Darin lag eine verbrannte Pizza.

Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 24 Mann ausgerückt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Doch keine Entschädigung: Bahn wimmelt Pendler ab

Bahnkunden erhalten eine Standardabsage statt der zugesagten finanziellen Erstattung wegen des Chaos auf der Filstalstrecke. weiter lesen