Polizei stoppt Mann mit 1,3 Kilo Marihuana

|

Eine Polizeistreife hat am Mittwochabend bei der Kontrolle eines 24-jährigen Autofahrers in Göppingen 1,3 Kilogramm Marihuana gefunden. Außer dem Rauschgift, das in vielen Tüten in einer Tasche im Kofferraum lag, fanden die Beamten über 1000 Euro sowie ein Messer bei dem Mann.

Die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium in Ulm teilten am Freitag mit, dass die Polizeistreife den Mann um kurz nach 20 Uhr in der Nördlichen Ringstraße in Göppingen angehalten hatte. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen zu stehen schien. Diesen Verdacht bestätigte ein Schnelltest, schreibt die Polizei. Sie teilt weiter mit, dass starker Marihuanageruch aus dem Auto drang. Im Kofferraum fanden sie die Tasche mit getrockneten Cannabis-Blüten. Der junge Mann wurde festgenommen und später ins Gefängnis gebracht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen