Polizei fängt Kampfhund ein

|

Die Polizei hat am Mittwoch einen freilaufenden Kampfhund eingefangen. Das Tier lief gegen 15.30 Uhr über die Tannenstraße.

Ein Fußgänger hatte den herrenlosen Kampfhund gesehen. Er rief die Polizei, die den Vierbeiner mit Hilfe von Mitarbeitern des Tierheims einfingen. Sie brachten ihn in ein Tierheim.

Die Aktion wird Folgen haben für den Besitzer, der nun mit einer Anzeige rechnen muss. Außerdem prüfen Mitarbeiter der Stadtverwaltung, ob der Pitbull überhaupt wieder zu seinem Besitzer zurück darf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Peinlicher Schimmel im Käsekuchen

Ein Bäckermeister muss sich vor Gericht wegen eines mysteriösen Myzels in einem Kuchenstück verantworten. weiter lesen