Massenschlägerei war ein Ehestreit

Zu einer vermeintlichen Massenschlägerei in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber an der Römerstraße in Uhingen ist die Polizei bereits am Freitagnachmittag gerufen worden.

|

Mehr als zehn Polizisten rückten daraufhin gegen 13 Uhr zu der Unterkunft aus, teilte die Polizei erst am Montag mit. Dort stellte sich schnell heraus, dass es sich lediglich um einen Beziehungsstreit zwischen einem 32-jährigen Mann und seiner 26-jährigen Ehefrau handelte. Nachdem sich die Gemüter beruhigt hatten, rückte die Polizei wieder ab. Doch als der Mann seine Frau am späten Nachmittag weiter bedrohte, wurde die 26-Jährige vorsorglich in einem Frauenhaus untergebracht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

28-Jähriger mit Messer schwer verletzt

Ein Beziehungsstreit endete am Mittwochabend in Eislingen mit einer schweren Stichverletzung am Hals. weiter lesen