Klingeln, bis die Feuerwehr kommt

Anstatt zu klingeln, hat ein Lastwagenfahrer am Donnerstag den Feuermelder einer Firma in Hattenhofen gedrückt. Und prompt kamen Polizei und Feuerwehr.

|

Der 60-Jährige aus Stuttgart wollte gegen 10.15 Uhr Waren bei der Firma anliefern. Als nach dem Klingeln allerdings Feuerwehr und Polizei kamen, war der Mann sichtlich erstaunt. Er hatte die Klingel gedrückt, die in einem roten Kästchen hinter einer Glasscheibe war. Das hatte ihn wohl weniger verblüfft als die Reaktion auf sein Klingeln.

Die Polizei nahm die Personalien des Mannes auf, um Schadenersatzforderungen zu ermöglichen. Die Beamten klärten ihn über den Sinn des Feuermelders auf. Doch der 60-Jährige war der deutschen Sprache nur begrenzt mächtig. In der Zwischenzeit waren Mitarbeiter der Firma nach draußen gekommen. So wurde der Mann am Ende seine Lieferung doch noch los. 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frischzellenkur für Notare

Am 1. Januar tritt die Notariatsreform in Kraft: Für Bürger ändert sich einiges. Die Grundbücher werden nun zentral in Ulm verwaltet. weiter lesen