Firmenangestellte bedroht und ausgeraubt

Die Angestellte einer Jebenhäuser Firma ist nach Polizeiangaben am Montag in Göppingen-Jebenhausen auf dem Weg zur Bank von einem Mann mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt worden.

|

Eine 47-Jährige wollte gestern am Vormittag Geld aus der Jebenhäuser Firma, bei der sie angestellt ist, zur Bank bringen und wurde dabei von einem Unbekannten ausgeraubt. Sie war gerade an ihrem Wagen angekommen, den sie in der Tintenbachstraße abgestellt hatte, als ihr ein Unbekannter mit einer Pistole drohte, berichtet die Polizei. Er forderte die Herausgabe des Geldes. Nachdem die 47-Jährige dem Mann das Geld gegeben hatte, flüchtete dieser von der Tintenbachstraße zur Mittelbachstraße. Dort verlor sich seine Spur.

Die Polizei fahndete sofort mit zahlreichen Streifen, auch ein Polizeihubschrauber unterstützte die Suche nach dem Flüchtigen. Bis zum Abend bliebt die Sucher allerdings ergebnislos. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt. Sie sucht nach dem Täter, der möglichweise in Begleitung eines zweiten Mannes war. "Zunächst war die Spurensicherung enorm wichtig. Wir haben den Fluchtweg abgesucht und werden die Anwohner eingehend befragen", sagte Wolfgang Jürgens, Pressesprecher des Polizeipräsidiums in Ulm. Es ginge vor allem weiterhin um die Suche nach weiteren Zeugen, die eventuell auch schon in den Tagen zuvor Auffälligkeiten bemerkt haben. Manche Beobachtungen könne man erst hinterher richtig einordnen, erläutert Wolfgang Jürgens weiter.

Wie Zeugen berichteten, war einer der beiden Unbekannten schwarz gekleidet, trug eine schwarze Kapuze und ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Während der Tat hatte er sich mit einem Stofftuch maskiert und einen schwarzen Rucksack oder eine schwarze Tasche getragen. Der zweite Mann hat dunkle, kurze Haare in Form eines Bürstenschnitts, ist mit 1,80 bis 1,90 Meter etwas größer, trug ein weißes Hemd und eine helle Hose. Auffallend ist vor allem seine große, platte Nase. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Telefon: (0731) 1880.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen