Falschfahrer verursacht Unfall und flüchtet

Nur der Geistesgegenwärtigkeit eines 28-jährigen ist es wohl zu verdanken, dass ein durch einen flüchtigen Falschfahrer verursachter Unfall zwar mit hohem Sachschaden, letztlich jedoch noch glimpflich verlief.

|

Der Mann überholte mit seinem Polo am Sonntag gegen 0.30 Uhr, auf der B 10 zwischen den Anschlussstellen Eislingen West ("Walachei") und Göppingen-Zentrum/Ost gerade ein auf der rechten Spur fahrendes Auto, als er auf seiner Spur deutlich und schnell nähernden Lichtschein wahrnahm. Die Scheinwerfer gehörten zu einem schwarzen Golf, der den beiden Fahrzeugen entgegen kam.

Wie die Polizei berichtet, verringerte der Unbekannte trotz des erkennbaren Gegenverkehrs seine Geschwindigkeit nicht. Um einen Frontazusammenstoß zu verhindern, musste der 28-jährige sein Auto mit noch immer etwa 100 Kilometer pro Stunde nach links auf den Grünstreifen und in die Leitplanken lenken, wodurch an dem Wagen Totalschaden entstand.

Ohne sich um das Geschehene zu kümmern flüchtete der unbekannte Geisterfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit und verließ die B 10 an der nächsten Anschlussstelle, wo er an der Walachei-Kreuzung fast noch einen weiteren Unfall verursacht hätte. Der entstandene Sachschaden wird auf 8000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Göppingen unter Telefon: ( 07161) 632360 entgegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still und Fahrgäste werden schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen