Falsche 20 Euro Scheine im Umlauf

In den vergangenen Tagen wurden nach Polizeiangaben im Kreis Göppingen mehr als 20 falsche 20-Euroscheine sichergestellt. Die falschen Geldscheine wurden meist in Bäckereien ausgegeben.

|
Die Täter kauften in den Bäckereien Waren mit kleinen Geldbeträgen, um möglichst viel echtes Wechselgeld zurück zu erhalten. Die Polizei Göppingen ermittelt jetzt, woher die gefälschten Geldscheine und die Betrüger stammen. Die falschen Scheine seien auf den ersten Blick leicht zu erkennen. Wer verdächtigte Banknoten entdeckt, sollte sie der Polizei zur Spurensicherung in einem Umschlag übergeben. 
     
Die Polizei rät, sich das Aussehen von Tatverdächtigen und deren Begleitpersonen sowie Fahrzeugen einzuprägen, Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Weitere Tipps zum Schutz vor Falschgeld und den Euro-Sicherheitsmerkmalen gibt es im Internet bei der Bundesbank oder bei der Polizei.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Almabtrieb: Ein Ort im Ausnahmezustand

Der achte Gammelshäuser Almabtrieb lockte am Sonntag tausende Besucher in die kleine Gemeinde am Albtrauf. weiter lesen