Essen kokelt auf Herd an

|

Die Geislinger Feuerwehr musste am Sonntag gegen 16 Uhr zu einem Einsatz in die Enge Gasse ausrücken: In einer Wohnung im zweiten Stock eines Dreifamilienhauses hatte ein Rauchmelder angeschlagen, der Brandgeruch zog bereits durchs Treppenhaus. Als die Feuerwehr eintraf, stand sie allerdings vor verschlossener Tür, die Wohnung war verwaist. Die Wehrmänner verschafften sich Zugang und fanden schnell die Ursache: Das Essen stand auf dem Herd und war angebrannt, die Wohnung deshalb stark verraucht. Weiteren Schaden gab es nicht. Nachdem die Feuerwehr die Wohnung gründlich durchlüftet hatte und schon wieder am Zusammenräumen war, kamen gerade die Bewohner zurück. Die Feuerwehr hatte fünf Fahrzeuge im Einsatz, davon zwei von der Wehr aus Amstetten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Umweltbundesamt fordert klare Regeln für Müllofen

Darf in Göppingen mehr Müll verbrannt werden, als in der Genehmigung steht? Bundesamt schätzt die Rechtslage anders ein als das Regierungspräsidium. weiter lesen