Diebin plündert Geldbörse

Am Freitag fiel in Geislingen ein 80-jähriger Mann auf eine Trickdiebin herein.

|
Der Senior wollte gemeinsam mit seiner Frau gegen 10 Uhr zum Einkaufen. Das berichtet die Polizei. Am Markt in der Heidenheimer Straße wollte einen Einkaufswagen holen. Er hatte seine Geldbörse bereits geöffnet um einen Chip zu entnehmen. Plötzlich streckte ihm eine kleinere Frau ein Schild über die Geldbörse vors Gesicht. Auf diesem bat die Frau um Spenden für Hörgeschädigte. Durch ihre Gestik lenkte die Diebin das Ehepaar ab und zog unbemerkt mehrere Geldscheine aus der Geldbörse des Mannes. Anschließend suchte sie das Weite.
 

Info Wie die Polizei mitteilt, ist die Frau etwa 1,5 m groß und zirka 30 Jahre alt. Sie hatte lange, schwarze, zum Zopf gebundene Haare und trug dunkle Kleidung. Das Polizeirevier Geislignen (07331 93270) ermittelt nun um der Diebin auf die Schliche zu kommen.

Die Polizei mahnt zur Vorsicht! Das Repertoire von Trickdieben ist umfangreich. Passanten werden oft unter falschem Vorwand dazu bewegt ihre Geldbörse zu zücken. Taschendiebe zielen gerade darauf ab, den sorglosen Opfern das Geld oder die gesamte Geldbörse zu stehlen.
 
Tragen Sie daher Wertsachen nahe am Körper, im Brustbeutel oder einer Innentasche. Seien Sie Fremden gegenüber misstrauisch und lassen Sie sich auf der Straße nicht in ein fadenscheiniges Gespräch verwickeln. Fordern Sie aufdringliche Personen bestimmt zum Gehen auf und verständigen Sie umgehend die Polizei.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still und Fahrgäste werden schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen