Betrunkener baut Autounfall

|
Der Unfall passierte in der Burgstraße.  Foto: 

Nach einem Autounfall auf der Burgstraße ist ein 64-Jähriger seinen Führerschein los. Er war betrunken.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall kurz vor Mitternacht. Der 64-Jährige war mit seinem Mercedes in Richtung Lorcher Straße unterwegs gewesen. Er fuhr so langsam, dass andere ihn überholten. Das galt auch für einen BMW-Fahrer. Als dieser anschließend wieder einscherte, gab der 64-Jährige wohl plötzlich Gas. So kam es zum Zusammenstoß der beiden beiden Autos.

Die Polizei bemerkte schnell den Grund für die auffällige Fahrweise des 64-Jährigen: Er hatte Alkohol intus. Er musste eine Blutprobe abgeben, seinen Führerschein ist er jetzt los. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frischzellenkur für Notare

Am 1. Januar tritt die Notariatsreform in Kraft: Für Bürger ändert sich einiges. Die Grundbücher werden nun zentral in Ulm verwaltet. weiter lesen