Abgelenkt und ohne Durchblick

Eigentlich hielt die Polizei am Dienstag in Uhingen einen Autofahrer nur deshalb an, um ihm die Leviten zu lesen: Der 33-Jährige, der gegen 20.45 Uhr mit seinem Wagen auf der Kirchheimer Straße fuhr, hatte nebenher das Handy am Ohr.

|

Dabei ist nicht einmal erlaubt, während des Fahrens das Display abzulesen oder den Anrufer wegzudrücken - wohlgemerkt ohne Freisprechanlage. Ansonsten riskiert man Bußgeld und einen Punkt. Die Polizeibeamten erklärten dem Mann, welche Gefahren sich so auftun, wenn jemand während des Fahrens telefoniert. Allerdings stellte sich noch heraus, dass dem 33-Jährigen der Durchblick fehlte - er hatte seine Brille nicht dabei, die er hinterm Steuer braucht. Nun musste er erst mal seinen Bruder anrufen. Der brachte ihm die Brille, danach durfte der 33-Jährige weiterfahren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klinik: Krauter-Pläne stoßen weiter auf Skepsis

Im Beisein von Landrat Edgar Wolff berät der Göppinger Gemeinderat am Donnerstag über Pläne, die Klinik am Eichert zu sanieren und weiterzunutzen. weiter lesen