Göppingen:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
15°C/1°C

Ehemaliger Süßener Pfarrer stirbt bei Unfall

Der ehemalige katholische Süßener Pfarrer Kilian Hönle ist tot. Er starb im Alter von 78 Jahren bei einem Verkehrsunfall bei Rottenburg am Neckar. Sein Auto war mit dem einer 42-Jährigen zusammengeprallt, die bei dem Unfall schwere Verletzungen erlitt.

Pfarrer Hönle wirkte gut 23 Jahre lang, von 1971 bis 1994, in Süßen. Unermüdlich und mit großem Engagement war er für alle Bürger da und engagierte sich in herausragender Weise über alle konfessionellen Grenzen hinweg für die Ökumene, so heißt es in einem Nachruf der Stadt Süßen.

Pfarrer Kilian Hönle hat auch auf die bürgerliche Gemeinde segensreich gewirkt. Er war maßgeblich beteiligt am Entstehen der Städtepartnerschaft zwischen Süßen und Törökbálint. 1994 wurde ihm die Johann-Georg-Fischer-Bürgermedaille mit Bürgerbrief der Stadt verliehen. Nach seiner Zeit in Süßen war er Pfarrer in Dunningen und in Kiebingen bei Rottenburg.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Prinz George amüsiert sich ...

Mit Bravour hat Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, seinen ersten Pflichttermin als Mitglied der königlichen Familie gemeistert. Im neuseeländischen Wellington hatte George am Mittwoch gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbel-Party, das sogenannten "Play Date", besucht. Die königliche Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland.

Für Prinz George ist es der erste offizielle Termin seines Lebens, und er meistert ihn bravourös: Der acht Monate alte Sohn der britischen Royals William und Kate besucht gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbelgruppe im neuseeländischen Wellington - und amüsiert sich königlich. mehr

Kinderzimmer-Helden im Kino

Im „Lego Movie“ treten viele Heroen der Popkultur – wie hier Batman – als 3D-Legomännchen auf.

Leinwand statt Brett, Pixel statt Würfel - und darüber Bauklötze staunen: Aus Spielzeugen wurden schon Kinohits. Nun ist der erste Lego-Film da und vereint raffiniert Charme mit Marketing. mehr

"Schnackseln" auf dem Bodensee

Heiße Outfits statt bravem Tanztee: Zwei Erotik-Schiffe auf dem Bodensee lassen die Wellen derzeit höher schlagen. Hier das Passagierschiff "Schwaben" der "Weißen Flotte" im Fährhafen von Friedrichshafen.

Heiße Outfits statt bravem Tanztee: Zwei Erotik-Schiffe auf dem Bodensee lassen die Wellen derzeit höher schlagen. Unanständig, schimpfen Kritiker. Die Veranstalter verstehen den ganzen Wirbel nicht. mehr