Zuschuss gibt Steilvorlage

|

Im zweiten Anlauf wurde es eine klare Sache: Hattenhofen will die Überwachung der Energieverbräuche und fachlichen Vorschläge für weitere Einsparungen beibehalten. Einstimmig gab der Gemeinderat grünes Licht, die seit sieben Jahren geübte Praxis fortzusetzen. Ein schlagendes Argument brachte Timm Engelhardt von der Energieagentur des Landkreises mit: Vom Land seien Zuschüsse zu bekommen, so dass sich die Kosten von zuletzt 3900 Euro verringerten. „Die Kurven sind nach unten gegangen“, sagte Engelhardt zu den Energiesparbemühungen: Der Wärmeverbrauch in Gemeindegebäuden nach CO2-Ausstoß sei um 19 Prozent, der Stromverbrauch um sechs Prozent gesunken. Gemeinderat Ulrich Gößl schwächte das ab. Die Winter würden auch immer wärmer.

Bürgermeister Jochen Reutter zu dem Beschluss: „Das Nachdenken hat sich gelohnt.“ Vom Tisch waren die Einwände, wonach die Energieüberwachung mehr koste als sie einbringe und das Energiesparpotenzial längst aufgelistet sei, aber auch die dazu nötigen Investitionen bekannt seien. Der Schultes hatte dagegen gewarnt: Wenn man die Kontrolle der Verbräuche aufgebe, sei die Gefahr des Schlendrians da.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klinik: Krauter-Pläne stoßen weiter auf Skepsis

Im Beisein von Landrat Edgar Wolff berät der Göppinger Gemeinderat am Donnerstag über Pläne, die Klinik am Eichert zu sanieren und weiterzunutzen. weiter lesen