Zusammenstoß: Ermittlungen dauern an

|

Nach dem Frontalzusammenstoß zweier Autos bei Bad Überkingen dauern die Ermittlungen nach der Unfallursache weiter an. Wie gestern berichtet, sind bei dem Unfall am Donnerstag vier Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 57-Jähriger kurz vor 17 Uhr die B 466 von Hausen in Richtung Bad Überkingen. Zeugen zufolge, die dem Mann hinterher fuhren, kam er aus unersichtlichen Gründen langsam und kontinuierlich nach links auf die Gegenfahrbahn. Zu diesem Zeitpunkt kam ihm eine 39-Jährige mit ihrem Auto entgegen. Im Opel der Frau saßen ihr 40-jähriger Ehemann und ihr einjähriger Sohn. Dieser befand sich auf dem Rücksitz und war in einem Kindersitz ordnungsgemäß gesichert. Die Frau konnte aufgrund einer Leitplanke mit ihrem Auto nicht weiter nach rechts ausweichen, weshalb es in der weiteren Folge auf ihrer Fahrspur zum Frontalzusammenstoß kam.

Durch den Unfall zogen sich alle vier Beteiligten schwere Verletzungen zu. Die Insassen des Opels konnten sich selbst aus dem Wrack befreien. Der 57-Jährige wurde durch Ersthelfer aus seinem Auto geborgen. Die B 466 musste aufgrund des Unfalls für eine Stunde voll gesperrt werden. An der Unfallstelle kam ein Großaufgebot von Rettungskräften, unter anderem auch ein Rettungshubschrauber, zum Einsatz.

Fotos zum Unfall unter www.geislinger-zeitung.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Weihnachtsbaum auf dem Auto richtig sichern

Viele Menschen bringen ihren Weihnachtsbaum mit dem Auto nach Hause. Auch bei kurzen Wegen kommt es auf die richtige Sicherung an, mahnt die Polizei. weiter lesen