Zirkusluft in Rechberghausen

Das Unternehmen der Familie Kaiser, der "Hamburger Zirkus", gastiert derzeit in Gemeinden und Stadtteilen im Kreis Göppingen. Heute und morgen gibt der Zirkus Vorstellungen in Rechberghausen.

|
Hoffen auf ein erfolgreiches Gastspiel in Rechberghausen: die Artisten und der Clown des "Hamburger Zirkus". Foto: Giacinto Carlucci

"Zirkus zum Anfassen" verspricht der "Hamburger Zirkus" der Familie Kaiser noch heute und am morgigen Sonntag auf dem Festplatz am Sportpark Lindach in Rechberghausen. In den vergangenen Wochen gastierte der Zirkus bereits unter anderem in Heiningen und Faurndau. Nächstes Wochenende ist das Familienunternehmen, bestehend aus Vater Hans Kaiser, Mutter Daniela, und den drei Kindern Justin (17), Angelina (15) und der achtjährigen Vivianna, in Wäschenbeuren zu Gast.

"Wir gastieren zum ersten Mal in Rechberghausen", erzählt Daniela Kaiser. Ursprünglich stammt die Familie aus Hamburg, daher auch der Name des Zirkusses. Im Gegensatz zu großen Zirkussen seien bei den Vorstellungen der Kaisers besonders die kleinen Kinder näher dran am Geschehen in der Manege. "Wenn die Kinder wollen, binden wir sie auch mal in eine Clownsnummer ein", sagt Direktor, der auch den Clown mimt. Im Programm präsentiert die Familie Luftnummern beispielsweise an einem Ring oder am Trapez. "Wir zeigen auch die Kunst eines Feuerspuckers, Hula-Hoop-Akrobatik und unsere Clowns haben mehrere Auftritte", verrät die Direktorin.

Tiere gibts im "Hamburger Zirkus" auch zu sehen. Eine Hundenummer und eine Darbietung mit Pfauentauben. "Wir verzichten auf andere Tiere, weil wir auch auf Campingplätzen und in Parkanlagen gastieren, wo Tierhaltung nicht erlaubt ist", sagt Hans Kaiser. Dabei ist die Familie aber nicht gegen Tiere im Zirkus. "Das soll sich jeder selber aussuchen", meint Kaiser. Ausdrücklich weisen die Zirkusleute noch darauf hin: "Wir gehen weder betteln und hausieren."

Info Der Zirkus gastiert noch heute um 17 Uhr und Sonntag um 14 Uhr auf dem Festplatz am Sportpark Lindach in Rechberghausen. Von Freitag, 30. August, bis Sonntag, 1. September, ist das Unternehmen auf dem Platz an der Turnhalle in Wäschenbeuren zu Gast. Weitere Infos unter Telefon: 0177 88 77 120.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen