Wirtschaft im Kreis nur verhalten optimistisch

Mit verhaltener Zuversicht sehen die Unternehmen im Kreis in das Jahr. Das zeigt eine Umfrage der IHK. Die Wirtschaft präsentiere sich zu Jahresbeginn in erstaunlich robuster Verfassung.

|
Trotz vieler Unruheherde auf der ganzen Welt: Die Unternehmen im Kreis Göppingen - hier Allgaier in Uhingen - sind verhalten zuversichtlich.  Foto: 
Angesichts der schwierigen politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist die Industrie- und Handelskammer überrascht von der – wenn auch verhaltenen – Zuversicht, mit der die Unternehmen auf die nächsten Monate blicken. Die positive Geschäftslage und der leicht optimistische Blick in die Zukunft belegen die aktuelle stabile Verfassung der Unternehmen, trotz der politischen Unruheherde im Nahen Osten und der anhaltenden Krise in der Ukraine, die in manchen Branchen zu einem Wegbrechen des Russlandgeschäfts geführt hat. „Die gute Konjunktur wird aktuell getragen durch den schwachen Euro, der die Exporte beflügelt, so wie die niedrigen Öl- und Gaspreise, die wie ein Konjunkturprogramm wirken“, kommentiert Dr. Peter Saile, Leitender Geschäftsführer der IHK Bezirkskammer Göppingen, das Ergebnis der aktuellen Umfrage. Nachhaltig profitiert seiner Meinung nach die Konjunktur auch von der guten Beschäftigungssituation, die zusammen mit dem niedrigen Zinsniveau den inländischen Konsum ankurbelt.

Die Anzahl der Unternehmen, die ihre Geschäftslage als gut bezeichnen, hat mit 55 Prozent gegenüber der Herbstumfrage sogar leicht zugenommen, berichtet die IHK. Nur gute sechs Prozent beurteilten ihre Geschäftslage als schlecht. Dementsprechend sei auch die Zufriedenheit mit der Ertragslage nahezu unverändert. Gut 40 Prozent bezeichneten die Ertragslage als gut und 12,4 Prozent, etwas mehr als im Herbst, vermeldeten schlechtere Erträge. Nahezu die Hälfte sei mit der Ertragssituation zufrieden.

Verhaltene Auftragseingänge sind ein Grund für die zurückhaltenden Erwartungen, stellt die IHK fest. Mit 25 Prozent der Befragten sind es etwas weniger als im Herbst, die mit einem steigenden Auftragseingang rechnen. Von einem fallenden Auftragseingang gehen wie bisher 20 Prozent aus.

Was die kommenden Monate betrifft: Bessere Geschäfte erwartet nur die Industrie. Deren Zuversicht ruht auf den Exporterwartungen. Diese werden gestützt durch den schwachen Euro und zusätzlich durch einen Anstieg der Nachfrage nach Investitionsgütern in den USA. Die aktuell gute wirtschaftliche Verfassung belebt die Investitionspläne der Unternehmen.

Wichtigstes Investitionsmotiv ist der Ersatzbedarf. Einen leichten Abwärtstrend zeigen die Personalplanungen. So hat die Zahl der Unternehmen, die von einer niedrigen Beschäftigung ausgehen, von 5,3 Prozent im Herbst auf 13,2 Prozent zu Beginn des Jahres zugenommen. Der Anteil der Unternehmen, die von einer steigenden Beschäftigung ausgehen, bleibt mit 24 Prozent nahezu unverändert.

Mit etwas weniger Beschäftigung rechnen Handel und Dienstleistungen. Risiken für die konjunkturelle Entwicklung sehen die Unternehmen nach wie vor in einer zu schwachen inländischen Nachfrage.

An zweiter Stelle der Risiken stehen inzwischen die Arbeitskosten. Da sorgen die möglichen Auswirkungen der anstehenden Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie, aber auch für einzelne Branchen der Mindestlohn für Verunsicherung, sagt die IHK. Die gute Beschäftigungslage, der zunehmende Mangel an Auszubildenden auf Grund des demographischen Effektes sowie die Rente mit 63 seien Faktoren, die den Fachkräftemangel als Risikofaktor immer weiter nach vorne rücken. Dagegen spielten die Energie- und Rohstoffpreise aktuell keine so große Rolle.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen