Weg frei für Ärztehaus

Eine Arztpraxis nur für 7880 Bürger. Die Gemeinde Salach beabsichtigt den Bau eines Ärzte- und Gesundheitshauses, um so eine weitere Praxis in Salach anzusiedeln und die ärztliche Versorgung zu verbessern.

|
An der Wilhelmstraße, in unmittelbarer Nähe zum Salacher Rathaus, wird das ehemalige Haus Häge abgebrochen. Dort soll ein Ärzte- und Gesundheitshaus entstehen.  Foto: 

Es gab einmal vier Arztpraxen am Ort. Jetzt ist in Salach nur noch eine Hausarztpraxis für 7880 Bürger vorhanden. Seit gut zwei Jahren bemüht sich die Gemeinde darum, einen weiteren Allgemeinmediziner dazu zu bewegen, eine Praxis in der Gemeinde zu eröffnen. Bislang blieb alles Bemühen erfolglos. Nun will man einen anderen Weg einschlagen. Der Gemeinderat beschloss jetzt den Bau eines Ärzte- und Gesundheitshauses in der Ortsmitte.

Läuft alles nach Plan, dann kann im Frühjahr 2015 mit dem Bau des Hauses an der Ecke Wilhelm-/Pfarrstraße in unmittelbarer Nähe zum Rathaus begonnen werden, erklärte Salachs Bürgermeister Bernd Lutz in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Das neue Ärzte- und Gesundheitshaus - so beschloss der Gemeinderat einstimmig - soll in Form einer Bauherrengemeinschaft in Kooperation mit der Göppinger Firma Edelmann Wohnbau GmbH realisiert werden.

Geplant ist die Auslagerung des Bürgerbüros

Die Gemeinde beabsichtigt, selbst eine Fläche im Erdgeschoss zu erwerben oder alternativ einen längerfristigen Mietvertrag einzugehen. Bürgermeister Lutz: "Geplant ist die Auslagerung des Bürgerbüros beziehungsweise des Referats für Jugend und Senioren dorthin. Im Rathaus wird der Platz eng. Wir platzen dort aus allen Nähten." Auf einer weiteren Teilfläche im Erdgeschoss des neuen viergeschossigen Gebäudes sollen Ladengeschäfte mit Sortimenten aus der Gesundheitsbranche angesiedelt werden.

Der einzig noch in Salach verbliebenen Allgemeinarztpraxis will man das erste Obergeschoss zur Verfügung stellen. Im zweiten Stock könnten - so die Pläne der Gemeindeverwaltung - eine Physiotherapiepraxis, eine Podologiepraxis oder ähnliches untergebracht werden. Im Dachgeschoss bliebe genügend Raum für eine weitere Praxis. Optional kämen dort auch Eigentumswohnungen in Frage, erklärte Ortsbaumeister Hannes-Dietrich Keyn.

Sicherstellung einer ärztlichen Grundversorgung

Das Gebäude soll in einer Bauweise entstehen, die es erlaubt flexibel auf die unterschiedlichen Raumbedürfnisse der künftigen Nutzer einzugehen. Bürgermeister Bernd Lutz: "Wir machen mit diesem Beschluss den Weg frei, für die nachhaltige Sicherstellung einer wohnortnahen, ärztlichen Grundversorgung in Salach. Einem der kommunalpolitisch wichtigsten und dringendsten Themen in der Gemeinde." Im Frühsommer 2016 will man das neue Ärzte- und Gesundheitshaus bereits seiner Bestimmung übergeben. Bei der Suche nach einer weiteren Allgemeinarztpraxis hofft man in Salach jetzt bessere Karten in der Hand zu halten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger Bahnhofsviertel bald eine einzige Baustelle

Neben der Tiefgarage und dem Bahnhofsplatz erwartet die Göppingen im kommenden Jahr  zwei weitere Großprojekte auf engem Raum: Das „Rathaus II“ und das Zentrum Untere Marktstraße. weiter lesen