Wasserturm wird aufgerüstet

Für 95.000 Euro wird der Wasserturm bei Wäschenbeuren saniert und technisch aufgerüstet. Das Projekt wurde jetzt im Gemeinderat vorgestellt.

|
Der Wasserturm in Wäschenbeuren wird saniert.  Foto: 

35 Jahre alt und noch nie renoviert: "Dafür steht der Wasserturm aber noch gut da", urteilte Manfred Weber (Freie Wähler) in der jüngsten Gemeinderatssitzung in Wäschenbeuren. Dennoch muss der 100.000-Liter-Hochbehälter, der zwei Drittel der Gemeinde mit Wasser versorgt, umfassend saniert werden. Martin Bernhart, Leiter der Energieversorgung Filstal (EVF), stellte die Maßnahmen vor.

Der Beton im Turm weise an manchen Stellen Schäden auf. "Kondensierendes Wasser bearbeitet die Fläche eben über Jahre hinweg." Ähnlich wie in Tiefgaragen oder Schwimmbädern müsse hier für 6000 Euro punktuell repariert werden. "In Zukunft wird eine Art Luftentfeuchter für mehr Trockenheit in den Vorräumen sorgen." Dieser koste 1600 Euro. 40.000 Euro werde die neue Elektrotechnik kosten, die auch für den Objektschutz ausschlaggebend sein wird. Eine einbruchsichere Tür werde mit 6000 Euro, die verbesserte Mess- und Regeltechnik mit 10.000 Euro zu Buche schlagen. Über eine 30.000 Euro teure Druckerhöhungsanlage soll zudem regelmäßiger Wasser aus dem unterirdischen Wasserbehälter in den Turm gepumpt werden.

Zum Gesamtbetrag kommen noch die Mehrwertsteuer sowie das Honorar für die EVF. Laut Kämmerer Steven Hagenlocher würde die Summe sich nicht bedeutsam auf den Wasserzins auswirken. Auf Anregung von CDU-Rat Peter Baudisch wird Bernhart in Kürze verschiedene Konzepte darüber vorlegen, wie der Turm von der EVF gesichert und gesteuert werden könnte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen