Was immer passieren mag

Dank Tom Beisenwenger aus Wiesensteig, der Mitglied ihres Bandprojekts ist, kommt Jule Malischke am Donnerstag, 20. November, ins Schloss und präsentiert ihr Debütalbum "Whatever may happen".

|
Jule Malischke mit Band: So ist das musikalische Energiebündel in einer Woche in Wiesensteig zu erleben.

Als die in Heidenheim geborene Jule Malischke mit acht Jahren eine klassische Gitarrenausbildung an der Musikschule begann, kam ganz schnell ein Stein ins Rollen. Schnell wurde klar, dass Jule und die Gitarre eine enge und lange Beziehung eingehen würden. Dazu eine erfolgversprechende: Jule erhielt als Gitarristin Preise beim Wettbewerb "Jugend musiziert" auf Regional-, Landes- und Bundesebene, zur klassischen Gitarrenliteratur kam die populäre auf der Steelstring- und der elektrischen Gitarre. Mit 17 spielte sie in der Coverband "Ikarus" mit, 2005 trat sie mit ihrem damaligem E-Gitarren-Lehrer Willi Geyer als Duo "Pep Talk" auf und begann auch zu singen.

Auch ihr Studium widmete Jule der Gitarre: Parallel zum Pädagogik-Studium mit den Fächern Musik und Sport an der Universität Augsburg machte sie den "Bachelor of music" am Leopold-Mozart Zentrum in Augsburg. Vor einem Jahr begann sie den Masterstudiengang Jazz /Rock/ Pop akustische Gitarre Weltmusik an der Carl Maria von Weber Musikhochschule in Dresden.

Tom Beisenwenger aus Wiesensteig sprach das musikalische Energiebündel auf einem Konzert in Heidenheim an. Es entwickelte sich eine musikalische Partnerschaft, seit 2010 spielen die beiden regelmäßig zusammen. Tom sowie Isabell Kimmel an der Geige bilden mittlerweile eine von Jules festen Formationen. Des Weiteren tritt sie solo, meist unter dem Motto "Classic meets Songwriting" oder zusammen mit dem Dresdner Gitarristen Stephan Bormann auf.

Müsste sich Jule in eine Schublade stecken, würde sie dafür eine mit der Aufschrift "Akustik Folk/Pop" wählen. Ihre Kennzeichen sind Songs, die unter die Haut gehen und durch Jules außergewöhnliche Stimme berühren. Die Titel sind vorwiegend englischsprachig geschrieben und erzählen von Themen wie Glück, Liebe, Sehnsüchte, Treue zu sich selbst, Heimat.

Ihr Debütalbum "Whatever may happen" wird offiziell im Januar veröffentlicht. Zurzeit stellt sie die Songs darauf auf Konzerten vor - so auch am Donnerstag, 20. November, in Wiesensteig. Dort tritt sie mit Tom Beißenwenger (Saxofon, Bluesharp), Isabella Kimmel (Geige) und Stefan Huttinger (Percussion) auf. Und dort kann man auch schon ihre CD kaufen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger „Brezeltaste“ gerät schon in die Kritik

Das Kurzparken in der Hauptstraße ist kurz nach der Einführung bereits wieder ins Gerede gekommen. Außerdem sind nächtliche Verkehrsrowdys vielen in Dorn im Auge. weiter lesen