Toter im Anglersee: Warten auf die Anklage

Wann Anklage gegen einen 46-Jährigen aus dem Landkreis Göppingen im Fall eines getöteten Albaners erhoben wird, steht noch nicht fest.

|

Dies sagte am Donnerstag der Sprecher der Staatsanwaltschaft Ulm, Stefan Adamski. „Es sind umfangreiche Ermittlungen, wann es soweit sein wird, kann man noch nicht absehen.“ Der Tatverdächtige war am 26. Juli im Kreis Göppingen festgenommen worden, einen Tag später ordnete ein Richter wegen Mordverdachts Untersuchungshaft an. Das 19-jährige Opfer war am 22. Mai tot in einem Anglersee bei  Erbach gefunden worden. Nach den Ermittlungen der „Soko See“ stammt der Getötete aus dem persönlichen Umfeld des 46-Jährigen, der als einziger Tatverdächtiger gilt. 

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Toter im Anglersee

Am 22. Mai wurde in einem Erbacher Anglersee die Leiche eines 19-jährigen Albaners gefunden. Die Soko „See“ ermittelt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hallenboden macht Probleme

Die Eröffnung der kleinen Sporthalle der EWS-Arena verzögert sich erheblich. Die Märklintage müssen deshalb im September ausweichen. weiter lesen