Waldarbeiter schwer verletzt

|

Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist gestern ein Waldarbeiter in die Klinik gebracht worden. Der 27-Jährige war kurz vor 9 Uhr an einem abschüssigen Waldstück bei Drackenstein beschäftigt, wollte mit dem Traktor wenden, kam auf nassem Untergrund ins Rutschen und stürzte 150 Meter den steilen Hang hinab. Dabei wurde der 27-Jährige aus dem Fahrzeug geworfen, wie die Polizei gestern mitteilte. Die Feuerwehren und die Bergwacht von Wiesensteig, Geislingen und Göppingen waren am Unglücksort. Die Bergwacht konnte den am Rücken schwerstverletzten Waldarbeiter retten. Am Traktor entstand ein Schaden in Höhe von 70 000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger Bahnhofsviertel bald eine einzige Baustelle

Neben der Tiefgarage und dem Bahnhofsplatz erwartet die Göppingen im kommenden Jahr  zwei weitere Großprojekte auf engem Raum: Das „Rathaus II“ und das Zentrum Untere Marktstraße. weiter lesen