Vorteile sichern: Mit Elternpass auf Punktejagd

Die NWZ-Elternschule wartet wieder mit Vorträgen, Kursen und Seminaren auf.

|

Sie werden von fünf Bildungseinrichtungen im Landkreis Göppingen angeboten: von der Volkshochschule Göppingen und dem Haus der Familie in Göppingen, dem DRK-Kreisverband sowie der katholischen und evangelischen Erwachsenenbildung.

Partner ist das Bündnis für Familie in Göppingen. Es bietet den Elternpass an, mit dem beim Besuch der Veranstaltungen Punkte gesammelt werden können. Wer 30 Punkte hat, kann diese gegen ein Familien-Freizeit-Erlebnis einlösen. Aktuell gibt es folgende Gutscheine: Familientageskarte für die Barbarossa-Thermen, Familien-Zehner-Karte für den Göppinger Tierpark, Familienkarte für Kindertheater im Haus der Familie sowie Ponyreiten mit Essen für Kinder im Landhotel Wiesenhof in Heroldstatt. Elternpässe gibt's kostenlos bei den Bildungsträgern, in Kindergärten und bei Kinderärzten. Gutscheine sind im Bürgerbüro der Stadt Göppingen im Rathaus erhältlich.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hang in Albershausen rutscht in Baugrube

Schäden an Häusern und Grundstücken: Das Landratsamt stoppt Bauarbeiten in Albershausen. Anwohner hatten frühzeitig vor dem Rutschhang gewarnt. weiter lesen