Vorbild im Dienst am Nächsten

|
Da freut sich auch Bürgermeister Günter Riebort: Am Dienstag konnte der Hohenstadter Schultes Frieda Ramminger für 75 freiwillige Blutspenden ehren.  Foto: 

Eine nicht alltägliche Ehrung stand in der Sitzung des Hohenstadter Gemeinderates am Dienstag an: Bürgermeister Günter Riebort konnte Frieda Ramminger für über 75 Blutspenden im Auftrag des Deutschen Roten Kreuzes die goldene Ehrennadel mit Lorbeerkranz überreichen. "Sie haben mit Ihrer Großzügigkeit eine vorbildliche Haltung gezeigt und wir können dafür nicht genug Danke sagen", betonte Riebort. Wie der Bürgermeister berichtete, sind Blutspenden mehr denn je gefragt. Das meiste Blut werde heute für Krebspatienten benötigt. Als kleines Dankeschön der Gemeinde überreichte der Schultes der vorbildlichen Lebensretterin eine Flasche roten Sekt "zum Nachfüllen des Lebenssaftes". Neben Frieda Ramminger hätte noch Stefanie Füller für zehn Spenden geehrt werden sollen. Da sie verhindert war, wird ihr die Auszeichnung nachgereicht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen