Vom Mythos heiliger Berge Abwechslungsreicher"Urlaub ohne Koffer" für 16 Frauen

"Bergauf, bergab. Wohlauf in Gottes schöne Welt" hieß das Thema der Aktion"Urlaub ohne Koffer" für 16 Seniorinnen der Evangelischen Kirchengemeinde Donzdorf, die im Freizeitheim Stötten waren.

|
Der Urlaub ohne Koffer bot den Frauen wieder eine abwechslungsreiche Unterhaltung. Foto: Privat

Ein Berg musste nicht bestiegen werden, die Welt wurde anders entdeckt. Ein vielseitiges Programm machte dies möglich. Die Teilnehmerinnen waren beim Urlaub ohne Koffer mit Begeisterung dabei. Die Texte von Wanderliedern bildeten den Anfang. Das Singen unter Leitung und mit Pianobegleitung von Ursula Vinzenz ergab noch mehr Wanderstimmung. Ursula Vinzenz wies auf den tieferen Sinn vieler Lieder hin. Ein Orgelkonzert, das Vinzenz gab, erfreute alle sehr, so eine Mitteilung.

Flora und Fauna war das nächste Thema. Der Donzdorfer Stadtbiologe Georg Krause zeigte Bilder und kommentierte sie. Er zeigte Dünen an der Nordsee, die Moore der norddeutschen Tiefebene, den Auwald, die Wacholderheide und mehr mit den typischen Pflanzen und Tierarten. So wurde deutlich, dass Artenreichtum abhängig ist von der Erhaltung verschiedener Naturlandschaften.

Auch die Bildgestaltung mit Blumen machte Freude. Getrocknete, von den Mitarbeiterinnen gesammelte Pflanzen, legte jede Teilnehmerin zu einem individuellen Blumenbild zusammen.

Berge können auch eine besondere, tiefere Bedeutung bekommen. Als Beispiel dafür wurden imponierende Fotografien vom Olymp, Fudschijama und Kilimandscharo gezeigt und ihre Mythen als"heilige Berge" dargestellt. Pfarrer Gerd-Ulrich Wanzeck erinnerte an Berge in der Bibel: Ararat, Sinai - Horeb, Nebo, Karmel, Tabor,Ölberg, Golgatha. Insbesondere erklärte er die Bedeutung des"Zion" in Jerusalem, auf dem der Tempel errichtet wurde. Zum Programm gehörten auch die morgendlichen Andachten von Pfarrer Wanzeck. Sogar Theater wurde gespielt: Die Mitarbeiterinnen spielten szenisch eine Erzählung von Johann Peter Hebel nach. Genossen wurden besonders die gemeinsamen Mahlzeiten. Ein Ausflug ins Blaue gehörte auch wieder zum Programm. Dieses Jahr führte die Busfahrt auf den Donzdorfer Golfplatz. Es wurde zwar nicht Golf gespielt, aber nun wissen alle viel mehr über diese Sportart.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen