Vom einstigen Reichtum Adelbergs

|

Am Samstag, 3. Mai, findet um 14 Uhr zum 37. Mal ein "Nachmittag der Adelberger Geschichte" in der dortigen Ulrichskapelle statt - diesmal mit einem Blick hinter die ökonomischen Kulissen. Das Prämonstratenserstift Adelberg war nämlich bis zu seiner Aufhebung nach der Reformation eine der wohlhabendsten geistlichen Einrichtungen Württembergs. Die Chorherren auf dem Schurwald besaßen viele Pfarrechte und Einkünfte auch über das heutige Kreisgebiet hinaus. Von der Größe und Wirtschaftskraft Adelbergs zeugen die verbliebenen Gebäude des Klosterareals und das stattliche Kornhaus in Göppingen, die heutige Stadtbücherei. Das Stift war nicht nur eine geistliche Gemeinschaft, sondern auch ein großer Wirtschaftsbetrieb.

Dr. Stefanie Albus-Kötz, Stadtarchivarin von Herrenberg, rekonstruiert zunächst den Adelberger Frühbesitz bei der Gründung in der Regierungszeit Friedrich Barbarossas (1178) und zeichnet davon ausgehend die Besitzentwicklung bis zur Aufhebung des Stifts nach. Sie geht auch auf die Organisation und die räumliche Ausdehnung des Adelberger Herrschaftsbereichs ein.

Im Anschluss an den Vortrag wird ihre Dissertation, die sich mit der Besitz- und Wirtschaftsgeschichte des "Prämonstratenserstifts Adelberg im Mittelalter" beschäftigt, erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klinik: Krauter-Pläne stoßen weiter auf Skepsis

Im Beisein von Landrat Edgar Wolff berät der Göppinger Gemeinderat am Donnerstag über Pläne, die Klinik am Eichert zu sanieren und weiterzunutzen. weiter lesen