Vier Städte bewerben sich um Heimattage

Die Städte Göppingen, Eislingen, Ebersbach und Uhingen möchten gemeinsam im Jahr 2020 die Heimattage Baden-Württemberg ausrichten.

|

Gemeinderäten und Bürgerschaft wird am kommenden Donnerstag, 23. April, um 20 Uhr in der Stadthalle Eislingen das Konzept vorgestellt.

Die Wasserkraft der Fils und ab 1847 die Filstalbahn ebneten den Weg in die Industrialisierung und führten zu einem enormen wirtschaftlichen Aufschwung. Heute sind Eislingen, Göppingen, Uhingen und Ebersbach an der Fils städtebaulich zusammengewachsen, viele Herausforderungen der Zukunft können nur gemeinsam gemeistert werden. Unter dem Motto "zusammen(ge)wachsen" bewerben sich die vier Städte daher um die gemeinsame Ausrichtung der Heimattage zwischen 2019 und 2022, bevorzugt 2020 zur 850-Jahr-Feier von Ebersbach.

Mit welchen Ideen die Heimattage im Filstal veranstaltet werden sollen, soll am Donnerstag in der Eislinger Stadthalle präsentiert werden. "Die Heimattage sind eine hervorragende Gelegenheit, sozusagen das ganze Land in die eigene Gemeinde zu holen", hatte Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium, anlässlich der öffentlichen Ausschreibung der Heimattage betont. Die Heimattage erstrecken sich jedes Jahr über mehrere Monate und bieten den Kommunen die Chance, sich landesweit in allen Facetten zu präsentieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klinik: Krauter-Pläne stoßen weiter auf Skepsis

Im Beisein von Landrat Edgar Wolff berät der Göppinger Gemeinderat am Donnerstag über Pläne, die Klinik am Eichert zu sanieren und weiterzunutzen. weiter lesen