Vertrauen in die Geldwirtschaft: Experten tagen

|

. Noch freie Plätze gibt es bei der Tagung "Vertrauen in die Geldwirtschaft" am kommenden Freitag und Samstag an der Evangelischen Akademie Bad Boll. Experten gehen der Frage nach, wie Finanzmärkte nachhaltig reguliert und gesteuert werden können, um verlorenes Vertrauen wieder herzustellen und Krisen zu vermeiden. Dass das vertrauen gelitten hat, steht außer frage: Nach einer aktuellen Studie hat jeder zweite deutsche Bankkunde weniger Vertrauen in Banken als vor einem Jahr. Riskante Geschäfte, Lehmann-Pleite, Libor-Skandal - nur einige Schlagzeilen, die die Glaubwürdigkeit von Bankern und Geldinstituten untergraben.

Nach dem Eröffnungsvortrag durch Prof. Dr. Siegfried F. Franke, Inhaber des Herder-Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik an der Andrássy Universität Budapest, diskutiert Franke mit Hans-Joachim Strüder, Vorstandsmitglied der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und Martin Kastrup, Finanzdezernent der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Am Samstag zeigt Dr. Dirk Solte vom Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung in Ulm, welche die Risiken das Weltfinanzsystem birgt. Anschließend diskutieren die Europa-Parlamentarier Heide Rühle (Grüne) und Thomas Mann (CDU) über politische Ansatzpunkte zur Lösung der Euro-Krisen. Anmeldung: Telefon: (07164) 79-225.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen