Verdienste um Pferdezucht erworben

|

1946 musste Alfred Casper 14-jährig mit seiner Familie aus seiner Heimat Niederschlesien fliehen. Fünf Jahre später fand er eine Anstellung beim Grafen Rechberg. 1956 wurde er Verwalter des Birkhofs und heiratete zwei Jahre später seine Frau Eleonore. Der Verstorbene war Zeit seines Lebens ein Schaffer und Visionär. 1961 kaufte er eine Parzelle mit 22 Hektar des damaligen Gutshofes und betrieb weiterhin Schweinezucht. Im Herzen trug er längst die Liebe zu Pferden. Sein Dienstpferd, die Stute Solistin, begründete den Zuchtstutenstamm. 1970 wurde der Gutshof gekauft, 1972 begann Casper mit gepachteten Landbeschälern des Haupt- und Landgestüts Marbach die Pferdezucht. Koriolan wurde 1975 der erste eigene Deckhengst und Casper damit der erste Privathengsthalter Baden-Württembergs. Der Reitschulbetrieb wurde aufgebaut, 1987 das Fohlenchampionat ins Leben gerufen und 1990 die Besamungsstation gebaut.

Casper, Pferdemann durch und durch, bewies oft ein glückliches Händchen: Mit dem Vollblüter Heraldik landete er einen Voll­treffer und holte einen Vererber in den Stall, der Olympia- und Weltmeisterschaftssieger hervorbrachte.  Für seine Verdienste um die Pferdezucht wurde Alfred Casper 2010 mit der Goldenen Staatsmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Unterstützt wurde Alfred Casper von seinen Söhnen Jürgen und Thomas, die das Gestüt vor 20 Jahren übernommen und  weiter ausgebaut haben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen