Unterhaltung vom Feinsten beim 3. Tanzfestival

Ob Kinder- oder moderner Tanz, Hip Hop oder Folklore - beim 3. Tanzfestival in Rechberghausen waren angesichts Qualität und Organisation alle Gewinner. Rund 30 Gruppen boten feinste Unterhaltung.

|

"Einfach fantastisch, was da geboten wurde. Sehr abwechslungsreich, für mich war jeder Auftritt gut, doch ganz besonders haben mir die folkloristischen Tänze gefallen. Solche traditionellen Tänze sind ja am aussterben", lobt Gudrun Hartmann, die keinesfalls in der Haut der Jury stecken möchte. Stimmt, das möchte wohl keiner. Auch wenn beim Tanzfestival in Rechberghausen aus jeder Kategorie drei Teilnehmer aufs Treppchen kamen, gab es keine Verlierer.

Ob kleine oder große Tänzer, ob mit oder ohne eigenen Fanclub, alle Mitwirkenden haben auf diesen Abend hingearbeitet, um ihr Bestes zu geben. Und das ist durchweg jeder Gruppe gelungen. Dabei waren es nicht nur die mitunter pfiffigen Choreografien, auch die farbenfrohen und fantasievollen Kostüme hinterließen großen Eindruck. Da hatten natürlich Folklore-Gruppen mit ihren türkischen, mazedonischen oder russischen Formations-Tänzen die Nase ganz weit vorn.

Wunderschön und berührend war der "Blumentanz" zu Yirumas Klavierstück "River Flows in you", den die Kinder der Tanzschule Natalie aus Stuttgart vorführten. Zwar gegensätzlich, doch gleichfalls ein Hingucker, die Hip Hop-Performence der 17-jährigen Marisa vom TV Bünzwangen, trainiert von der Dance-Festival-Erfinderin Corina Viohl. Die beiden Tanzmariechen "Ana & Victoria" vom TSV Sondelfingen bewiesen mit ihrer an Akrobatik grenzenden Vorführung eine herausragende Kondition. Den neun Mädels von "Precious Dancers" vom Turnverein Uhingen gebührt in puncto Ausdruck und High-Heels-Tauglichkeit Respekt. "In den Schuhen kann ich nicht mal laufen", flüsterte beim Anblick der 15-Zentimeter-Absätze eine Frau leise ihrer Begleitung zu. Von der Tanzschule Schwehr lassen die zehn- bis zwölfjährigen "Bubble Kidz" Jule, Liliana, Viktoria und "Hahn im Korb" Ilya auf ihre Hip Hop-Lehrerin Svenja Wagner nichts kommen: "Die ist voll nett und lobt uns ganz viel. Schimpfen tut sie nur, wenn wir mal zu laut sind."

Ein großes Lob gebührte ferner Moderatorin und Musical-Darstellerin Laura Carrino, die nicht nur charmant durchs Programm führte, sondern auch zu jedem Teilnehmer interessante Hintergrundinformationen gab. Während die Jury in Kriterien wie: Choreographie, Gestaltung, Musikinterpretation, Kreativität, Körpertechnik, Bewegungsqualität, Synchronität, Kondition, Präsenz und Ausdrucksfähigkeit die Punkte zusammenzählte, sang die 25-jährige Göppingerin "The Climb" von Miley Cyrus.

Sicher ist, dass das Dance-Festival auch im nächsten Jahr stattfinden und der Haug-Erkinger-Saal abermals aus allen Nähten platzen wird. Sicher ist auch, dass die Organisatoren die Kategorien erweitern müssen, wie zum Beispiel in Gardetanz oder Solisten. Und wer weiß? Vielleicht gibt es bis dahin ganz neue Stilrichtungen in Standard oder lateinamerikanische Tänze?

Die Sieger des Wettbewerbs

Platzierungen: Kategorie Folklore: "Russischer Folkloretanz", Tanzschule Nathalie Stuttgart, (1.); "Suthot", Türkisches Volkstanz-Ensemble Stuttgart (2.), "Sweet Cherries", TSV Sondelfingen (3.).

Hip Hop: "Peer Pressure", Tanzschule Schwehr Göppingen (1.); "Linc", TG Reichenbach (2.); "Limited", TSV Adelberg (3.).

Kindertanz: "Tanz der Blume" (1.) und "Feuertanz" (2.) jeweils Tanzschule Natalie Stuttgart, "Gardezwerge" Tanzgarde Wäschenbeuren (3.).

Modern: "Dancedevils", TSV Adelberg (1.); "Precious Dancers", TV Uhingen (2.) und "Gardestination", Guggamusigg Rommdreibr Rechberghausen (3.) Die Tanzmariechen "Ana & Victoria"und sowie Hip Hop-Künstlerin Marisa erhielten Sonderpreise.

Jury Cornelia Menno-Kuhn, Heroldstatt, staatlich anerkannte Pädagogin für Bühnentanz, Annette Scheuvens, Tanzstudio Let´s Dance, Spraitbach, und ihr Trainer Muharem Demiri, dreifacher Deutscher Meister Hip Hop und dreifacher Weltmeister Breakdance.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stimmabgabe ist jetzt schon möglich

Etwa 179.000 Kreisbewohner sind am 24. September wahlberechtigt. Die Stimmzettel sind bereits an die Kommunen gegangen. weiter lesen