Trotz Minus stabiles Finanzgerüst

Die Finanzsituation der Stadt Uhingen ist stabil. Bürgermeister und Stadträte sind stolz auf die geglückte Umstellung auf das neue Haushaltsrecht.

|

In Uhingen hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Seit Beginn dieses Jahres führt die Stadt ihren Haushalt nach dem Prinzip einer kaufmännischen Buchführung. Der Gemeinderat hatte den neuen Haushaltsplan bereits im Dezember verabschiedet, "mit einem großen Vertrauensvorschuss für die Verwaltung", betont Bürgermeister Matthias Wittlinger. Denn die Ansätze in dem Planwerk beruhen auf Berechnungen, "wir haben keine Vergleichszahlen", sagt Wittlinger, dies erschwere zunächst die politische Arbeit.

Auf den ersten Blick sieht die finanzielle Situation der Kommune nicht rosig aus. Im Ergebnishaushalt - hier sind die laufenden Erträge und Aufwendungen der Stadtverwaltung aufgeführt - klafft eine Lücke von 804 903 Euro. Demgegenüber wird im Finanzhaushalt, wo sämtliche Ein- und Auszahlungen dargestellt sind, ein Plus von rund 1,5 Millionen Euro ausgewiesen. Rathauschef Wittlinger spricht denn insgesamt von einem ordentlichen Ergebnis. "Wir können unsere Infrastruktur weiter erhalten."

Auch Kathrin Strobel ist nicht bange. Nach dem neuen Kommunalen Haushaltsrecht müssen Städte und Gemeinden die Ressourcen, die sie verbrauchen, auch erwirtschaften. Die Stadt Uhingen könne immerhin 75 Prozent ihrer Ausgaben selbst erwirtschaften. Interessant wird aus Sicht der städtischen Finanzchefin, die im vergangenen Jahr die Nachfolge von Manfred Epping angetreten hat, wie dies in anderen Kommunen gelingt. Der Gesetzgeber jedenfalls habe - wohlwissend, dass ein ausgeglichenes Ergebnis vielen Kommunen schwerfallen werde - die Möglichkeit geschaffen, das Defizit nach drei Jahren durch Basis-Kapital auszugleichen.

Mit Spannung erwarten Verwaltung und Gemeinderat die Eröffnungsbilanz, die Kathrin Strobel im Herbst dieses Jahres vorlegen will. In dieser wird das komplette Vermögen der Stadt in Zahlen abgebildet sein. Drei Jahre intensivste Arbeit der gesamten Uhinger Verwaltung stecke in dem Werk, in dem sich alle Straßen, Gebäude und Einrichtungen entsprechend ihrem Wert in Euro wiederfinden werden. Dieses Finanzbauwerk soll dann Grundlage für künftige Planungen sein. Die neue Haushaltsführung soll eine genauere und zielgerichtetere Planung ermöglichen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen