Trockenen Fußes zu den Quellen

Bei trockenem Wetter sind 27 Teilnehmer des Sommers der Ver-Führungen zu Quellen und Brunnen rund um Gruibingen gestartet.

|

Ob zum Gruibinger „Schwimmbad“, dem Hungerbrunnen oder  dem Bruckl – Willi Eberhard und Jürgen Fitzner konnten zu allem eine nette Geschichte oder Anekdote erzählen. Über den Parkplatz Talenwiesen und die Weilheimer Skihütte ging es vorbei am Damwildgehege zu einem der schönsten Plätze in Gruibingen, dem Aussichtspunkt beim Sickenbühlhaus. Dort wurden die Wanderer von den typischen Bewohnern des Goißatäles begrüßt, einer Herde Ziegen. Als alle die Aussicht genossen hatten, ging es weiter zur Albvereinshütte, wo Kuchen und ein Tässchen Kaffee zum Ausklang bereit standen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Sommer der Ver-Führungen

Vom 23. Juli bis 25. September geht das Programm mit mehr als 250 Angeboten beim Sommer der Ver-Führungen.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Überschallknall erschreckt Menschen im Landkreis Göppingen

Wegen eines Überschallknalls sind zahlreiche Menschen am Mittwochmorgen gegen 10.20 Uhr in Sorge gewesen. weiter lesen